Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: New York (Seite 1 von 4)

CSI: NY | Staffel 9

(c) CBS

(c) CBS

Das erste, was bei der Staffelbox für die 9. Staffel von “CSI: NY” auffällt, ist die einfachere Machart. Die Boxen bisher hatten die DVDs zu zwei Stück auf einer Halterung zum Umklappen, in dieser Box liegen die Discs einfach alle in einer Stapelhalterung. Daran merkt man, dass die Serie ihrem Ende entgegen geht, wenn schon an sonst nichts anderem: Das Ende von “CSI: NY” war so nicht geplant. Die letzte Folge der Reihe wurde im Februar 2013 ausgestrahlt, im Mai des gleichen Jahres wurde verkündet, dass die Serie eingestellt wird. Die Autoren hatten also keine Gelegenheit, eine “richtige” Schlussepisode zu schreiben.

Natürlich  gibt es wieder Bonusmaterial: “On Thin Ice” behandelt den Hintergrund des Anfangs von Episode 9.01, wo die Polizei und die Feuerwehr von New York ein Eishockey-Turnier bestreiten. “Fireworks” geht um die gleiche Episode, allerdings um die Spezialeffekte, die für die Feuer, die hier eine große Rolle spielen, eingesetzt werden. “NYPD Clue” erzählt die Entstehungsgeschichte von Episode 9.07 “Mörderspiel” und wie man eine Episode aus einem Brettspiel macht. In “A Day Off with…” geht es um die Idee, in Staffel 9 mehr vom Privatleben der einzelnen Figuren zu erzählen, was von den Autoren auch sehr ausgenutzt wurde.

Außerdem gibt es noch ein nettes Video mit lauter Szenen, die nicht ganz so gelaufen sind, wie sich die Schauspieler das gedacht haben. Insbesondere Gary Sinise beweist, dass er sehr viel Humor besitzt und gerne auch mal Blödsinn am Set macht.

Da es auch in dieser Staffel wieder ein Crossover gibt – diesmal mit der Original “C.S.I.”-Serie – ist auf einer der DVDs die Folge “Wein zu Blut” (“C.S.I.” Staffel 13, Folge 13) in deutscher und englischer Fassung enthalten. Sie ist der Auftakt für die Episode 15 dieser Staffel “CSI: NY”, “Im Zeichen der Schlange”. Passend zum Crossover gibt es ein sehr kurzes “Behind The Scenes”, in denen verschiedene Darsteller beider Serien darüber reden, wie es ist, mit dem jeweiligen Gast des anderen Teams zu arbeiten.

“Deleted Scenes”
Zu verschiedenen Folgen gibt es ein paar Szenen, die im Endschnitt (oder auch schon vorher) entfernt wurden. Diese sind ebenfalls als Bonusmaterial enthalten. Es gibt den Zuschauern einen kleinen Einblick, wie Geschichten sich auch nach dem Drehen noch entwickeln. Folgende Szenen sind enthalten:
9.02: “Brandopfer”: Es wurde eine Szene entfernt, die Danny im Labor zeigt, wie er einen Stein untersucht und herausfindet, dass es sich um ein Stück Carrara-Marmor handelt, das der Brandstifter Brooks offenbar schon als Kind besessen hatte. Danny diskutiert dann mit Lindsay und Adam über die Motive des Brandstifters. Da der Stein für die Lösung des Falles nicht wesentlich war, wurde die ganze Szene herausgeschnitten.
9.05 “Tommy”: Eine kurze Szene nach dem Verhör von Tommys Vater fehlt, in dem Lindsay den zeitlichen Ablauf des Mordes an Millner darstellt und darlegt, dass jener zwei Stunden vor seinem Tod verprügelt wurde. Die Szene zeigt keine neuen Erkenntnisse und wurde daher gekürzt.
9.12 “Das Verhör”: Es wurde eine Szene gekürzt, in der der Sohn des Opfers aufs Revier kommt und den Verdächtigen sehen will. Lindsay hält ihn davon ab, dabei erzählt er, dass seine Mutter möchte, dass er die Ausbildung zum Polizist aufgibt, da sie den Gedanken nicht ertragen könnte, wenn ihm was zustoßen würde wie seinem Vater. Lindsay ermutigt ihn, das zu tun, was er für richtig hält. Die Szene bringt nichts neues in die Handlung und wurde gekürzt. – Eine zweite entfallene Szene zeigt, wie die Ermittler dem Vedächtigen mit Adams Hilfe Theater vorspielen. Hierbei werden ein paar Details verraten, was die Ermittler alles bereits wissen. Im letzten Schnitt hat man sich entschlossen, die große Enthüllung erst am Schluss kommen zu lassen, wenn der Fall abgeschlossen wird. Die Szene wurde geschnitten, da sich die Dramatik (und die Überraschung) erhöht, wenn der Zuschauer diese Dinge noch nicht weiß.
9.13 “Der Fluch”: Hier fehlt eine Szene, in der Danny Messer und Jamie Lovato einen Tatverdächtigen auf der Straße verhaften. Die Szene ist für den weiteren Verlauf der Episode nicht wesentlich und wurde daher rausgeworfen.

Die Episoden

Durch das vorzeitige Ende der Serie bleiben leider ein paar Handlungsstränge offen: Sid Hammerbacks Krebserkrankung, Macs Antrag an Christine und die neue Schwangerschaft von Lindsay werden nun leider nicht zu Ende erzählt werden. Dass “CSI: NY” damit zuende ist, hinterlässt bei mir ein… ambivalentes Gefühl. Die Serie hatte in den letzten Staffeln einen ziemlichen Schlingerkurs angefangen, so als ob die Autoren nicht so genau wussten, was genau sie wollten, mehr Politik, mehr Gangster, mehr Privat oder alles zusammen und von jedem ein bisschen. Dabei ist manches Mal der eigentliche Inhalt etwas nach hinten gerückt: Die Verbrechensaufklärung. Den Versuch, in Staffel 9 den Figuren mehr Hintergrund zu geben, fand ich ambitioniert, aber auch übers Ziel hinausgeschossen. Fast wirkte es so, als müsste jede der Figuren ein besonderes Schicksal haben und die Häufung von allen Schicksalen machte es etwas zu viel des Guten. Nichtsdestotrotz fand ich die Serie ansprechend und es ist schade, dass so manche Sache doch ungeklärt bleibt.

Medien

DVD-Sets und andere Medien wie Blu-Rays und auch Bücher kann man unter anderem bestellen bei:

CSI: NY 9.06 | Die Tote im Teich

Originaltitel: The Lady in the Lake

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Ein Täter hat eine Waffe in einem Teich im Central Park entsorgt. Da Adam aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse bei einem Tauchgang nichts findet, ordnet Mac an, den Teich abzulassen.  Dabei kommen nicht nur mehrer Waffen zum Vorschein, sondern auch die Leiche einer Frau, die an ein Boot gefesselt und versenkt wurde. Ihr Name war Ashley Braden, sie hat ein teures Kleid an und war vor ihrem Tod teuer essen: Kugelfisch. Nach der Aussage eines Zeugen war sie im Schloss am Teich mit ihrem Freund bei einer Party. Spuren deuten an, dasss sie neben dem Teich erschlagen, zum Boot geschleift und mit diesem versenkt wurde. Doch niemand scheint Ashley vermisst zu haben. Am Ufer des Teichs finden die Ermittler Reste eines Schecks über 50.000 Dollar, der von Besitzer eines Firmenkonsortiums unterschrieben wurde – und ebendieser war mit Ashley auf der Party. Doch er sagt aus, dass er von Ashley eine SMS bekommen hat – zu einem Zeitpunkt, als diese bereits tot gewesen sein muss…

Zitat

“Boom!”
“Hat sie gerade mein Wort benutzt?”
Jo Danville und Danny Messer

Medien

DVD-Sets und andere Medien wie Blu-Rays und auch Bücher kann man unter anderem bestellen bei:

Hinter der Geschichte

Der Teich, in dem die Ermittler die Leiche finden, ist der “Turtle Pond”, das Schloss darüber heißt “Belvedere Castle“.  Es liegt auf der höchsten Erhebung des Central Park.

 

CSI: NY 9.04 | Ohne Worte

Originaltitel: Unspoken

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Mac hat immer noch mit den Folgen seiner Verletzung zu kämpfen, obwohl er sich tapfer durch die Therapieprogramme gegen seine Aphasie arbeitet. Ein Lehrer schreibt motivierende Sätze an eine Tafel, während Danny und Lindsay mit ihrer Tochter auf einer Wahlveranstaltung sind. Plötzlich zieht ein Mann eine Waffe – der Lehrer aus der Szene zuvor – und schießt auf Hamilton, den Kandidaten, dessen Veranstaltung das ist. Lindsay bekommt einen Schlag uaf den Kopf und wird bewusstlos. Don, der als Personenschützer fungiert hat, verfolgt den Mann, kann allerdings nicht verhindern, dass ein Kind die Waffe, die der Täter weggeworfen hat, aufnimmt und ein anderes Kind anschießt.

Hamilton hat nur einen Streifschuss abbekommen, aber das Kind stirbt an seinen Verletzungen. Die Ermittler arbeiten wie immer auf Hochtouren, um den Täter zu fassen. Der wiederum ist schwer damit beschäftigt, seine Spuren zu verwischen. Durch eine Fernsehübertragung bekommt er mit, in welches Krankenhaus man Lindsay gebracht hat – und er weiß, dass sie ihn gesehen hat und identifizieren kann…

Zitat

“Sprechen Sie! Sagen Sie was!”
Mac Taylor

Medien

DVD-Sets und andere Medien wie Blu-Rays und auch Bücher kann man unter anderem bestellen bei:

Hinter der Geschichte

Sämtliche Lieder dieser Episode – mit Ausnahme natürlich des Titelliedes – stammen von der Gruppe “Greenday“: “Stop when the Red Lights flash”, “Amy”, “Nightlife”, “The Forgotten” und “Kill the DJ”.

Die Geschichte bleibt die ersten zwanzig Minuten stumm, nur die Hintergrundmusik und die Geräusche sind zu hören.

 

“Big Apple” für wenig Geld: Der New York Pass

empire_01

“Ich möchte in einer Stadt aufwachen, die niemals schläft”, so sang schon Frank Sinatra in seinem bekannten Lied “New York, New York”. Und genau das erwartet den Besucher, eine Stadt, die niemals schläft. Und eine Stadt mit unzähligen Attraktionen. Wenn man die alle sehen möchte, braucht man nicht nur Zeit, sondern auch eine gute Urlaubskasse, um alle Eintrittsgelder zu bezahlen. Deswegen wurde der New York Pass eingeführt.

Der New York Pass – Eine Eintrittskarte für fast alles

Der New York Pass ist quasi die Eintrittskarte für New York selbst. Mit dem Pass hat man freien Eintritt zu alle teilnehmenden Attraktionen, etwa der Freiheitsstatue oder Madame Tussaud’s. Bei einigen Attraktionen kann man zudem mit dem Pass Warteschlangen vermeiden: Einfach bei einer Attraktion nach dem Zeichen des “New York Pass” Ausschau halten, dem Personal dort den Pass vorzeigen – und schon ist man drin. Auch Besichtigungstouren durch die Stadt gehören zum Angebot, zum Beispiel der “Hop-on-Hop-off-Bus”. Jeder Besitzer eines Passes bekommt zudem einen kostenlosen Reiseführer, in dem alle Attraktionen mit weiteren Informationen aufgelistet sind. Wenn man den Pass im Voraus bestellt, bekommt man den Reiseführer gleich mitgeschickt und kann seine Tour planen.

 

Verschiedene Zeiträume

Nicht jeder kann gleich viel Zeit in New York verbringen, deswegen ist der Pass individuell von der Gültigkeit her anpassbar. Das Minimum ist natürlich ein Tag, an dem man die ganzen Attraktionen besuchen kann, es gibt des weiteren Abstufungen für zwei, drei, fünf, sieben oder zehn Tage. Der Pass gilt dabei nur an aufeinander folgenden Tagen, wird er das erste Mal aktiviert, läuft die Zeit. Außerdem gelten Kalendertage, das heißt, wird der Pass am ersten Tag erst sehr spät aktiviert, gilt das trotzdem als ein Tag. Es ist also wichtig, die Tour gut zu planen, um möglichst viel vom Pass zu haben.

Der New York Pass kann auf der Webseite “The New York Pass*” direkt vorbestellt werden. Hier erhält man auch genauere Informationen über die Attraktionen, die Gültigkeit des Passes und andere Dinge.

Und dann heißt es: “It’s up to you!”

 

*= Sponsored Link: Ein Klick führt auf die Webseite des Anbieters. Bei Zustandekommen einer Bestellung erhält der Betreiber dieser Webseite eine Provision.

CSI: NY 9.01 | Lichterloh

Originaltitel: Reignited

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Mac Taylor ist noch immer dabei, sich von seiner Schusswunde (in der letzten Episode 8.18: “Am seidenen Faden”) zu erholen. Als er mit einem Freund von der Feuerwehr ein Freundschafts-Eishockeyspiel zwischen der Feuerwehr und der Polizei besucht, kommt nach dem Ende ein Feueralarm rein. Bei dem Einsatz kommt es scheinbar zu einem Backdraft, der Macs Kumpel tötet. Bei der Beerdigung bekommt Flack eine Meldung: Eine Streife hat beobachtet, wie jemand in das Brandhaus eingedrungen ist – es handelt sich um einen vorbestraften Brandstifter, der vierzehn Tage zuvor aus dem Gefängnis entlassen wurde. Er behauptet allerdings, den Brand nicht gelegt zu haben, sondern dass er nach dem wahren Täter sucht und bietet seine Hilfe an. Bei einem Besuch im Brandhaus findet er ein paar Spuren, seine Andeutungen dazu bleiben aber kryptisch, da er sich selbst nicht belasten will. Die Ermittler müssen sich durch die Beweise arbeiten. Lindsay findet Teile einer Falle: Was den Feuerwehrmann getötet hat, war kein Backdraft, sondern ein Mechanismus mit einem Brennstoff, der bei Kontakt mit Wasser so richtig durchzündet. Kurz darauf entkommt der Brandstifter den Beamten, die ihn überwachen. Und dann brennt ein weiteres Gebäude…

Zitat

“Ich hasse es, dass Du mich so siehst.”
“Dann gewöhn Dich lieber dran. Denn ich habe nicht vor zu gehen.”
Mac Taylor und seine Freundin Christine

Medien

DVD-Sets und andere Medien wie Blu-Rays und auch Bücher kann man unter anderem bestellen bei:

Hinter der Geschichte

Die Geschichte erinnert von ihrem Aufbau her an den Kinofilm “Backdraft” – auch hier half ein bekannter Brandstifter bei der Aufklärung von Brandfällen.

Mac leidet an den Spätfolgen seiner schweren Verletzung: Er hat Wortfindungsstörungen, eine so genannte anomische Aphasie.

CSI: NY 8.08 – Der Richter und sein Henker

Originaltitel: Crossroads (1)

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Bei einem Vororttermin eines Richters mit den Geschworenen, die über ein Mitglied der Russenmafia befinden müssen, kommt plötzlich ein Radfahrer dazwischen und erschießt den Richter. Der Radfahrer entkommt. Das Rad wird ein paar Querstraßen weiter gefunden, ein Autofahrer hat ihn erwischt. Sid stellt bei der Obduktion fest, dass schon mal jemand einen Anschlag auf den Richter verübt hat, und zwar mit Frostschutzmittel. Das klingt nicht nach Russenmafia, aber über eine Patronenhülse kann tatsächlich ein ehemaliger russischer Staatsbürger ermittelt werden. Wie sich herausstellt, wurde in dessen Haus eingebrochen und seine Waffe und Bargeld gestohlen. Dann kommt langsam ans Licht, dass es bei dem Mord um sehr viel mehr ging als um einen einzelnen Prozess…

Gleichzeitig ist das Labor am Fall des Serienvergewaltigers John Curtis (aus der letzten Folge) dran, um ihn diesmal hinter Gitter zu bringen. Natürlich ist der Druck enorm, da Curtis in Washington schon einmal freigelassen werden musste, nachdem ein Mitarbeiter von Jo Danville versehentlich einen Beweis vernichtet hat. Lindsay arbeitet deswegen sehr gründlich – und sie findet mehr heraus, als sie eigentlich wollte.

Zitat

“Ein toter Richter ist schlecht fürs Geschäft, ein korrupter ist viel besser.”
Der Verdächtige Pavel Danshov

Medien

“CSI NY – Staffel 8” kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Hinter der Geschichte

Der Verdächtige Tommy Hill wird synchronisiert von Wanja Gerick, der unter anderem Hayden Christensen als Anakin Skywalker in der STAR-WARS-Prequel-Trilogie gesprochen hat.

Der deutsche Titel dieser Episode ist eine Anspielung auf den Roman “Der Richter und sein Henker” von Friedrich Dürrenmatt.

 

CSI: NY | Staffel 7

Mit 22 Folgen ist die Staffel 7 von CSI: NY noch eine der längeren Seasons, aber das sollte sich schnell ändern. Die Quoten sanken und schon Staffel 8 hatte nur noch 18 Folgen, doch noch vor CSI: NY wurde CSI: Miami eingestellt.

Dies sind die Folgen von CSI: NY in der Staffel 7:

CSI: NY 7.22 – Vermisst

Originaltitel: Exit Strategy

Inhalt

csi_ny07Mac Taylor, Don Flack, Danny Messer und ein Einsatzteam der Polizei stürmen eine Wohnung von Drogendealern. Einer der Verdächtigen kann aufs Dach flüchten. Mac folgt ihm und wird in eine Schlägerei verwickelt, an deren Ende er sich vor dem Lauf seiner eigenen DIenstwaffe wiederfindet. Doch als der Verdächtige abdrückt, hat die Pistole Ladehemmung. Mac kann seinen Gegner überwältigen, aber die Sache lässt ihm keine Ruhe. Bei einer Besprechung am nächsten Morgen kann er keine klaren Gedanken fassen, kehrt in sein Büro zurück und nimmt sich einen alten Fall vor – der letzte, der noch auf seinem Stapel der ungelösten Fälle liegt: Kenny Hexton hat mit einem unbekannten Mittäter einen kleinen Laden überfallen und den Besitzer sowie einen Angestellten erschossen. Das war vor neun Jahren. Das Labor holt die entsprechenden Beweise aus der Asservatenkammer und findet neue Spuren. So wie es aussieht, haben Hexton und sein Komplize ein zufällig am Tatort anwesendes Mädchen namens Olivia Dalton mitgenommen. Als Jo Hextons Ex-Freundin mit dem Verschwinden des Mädchens konfrontiert, gibt diese zu, gerüchteweise gehört zu haben, wohin Hexton sich wenden wollte. Eine Jagd quer durch die Vereinigten Staaten beginnt…

Zitat

“Du hast gerade zwei Leute umgebracht: Den Eigentümer und einen Angestellten.”
“Ja, das passt zu mir.”
Mac Taylor zu Don Flack bei der Rekonstruktion eines alten Falls

Medien

Die komplette Staffel 7 von “CSI: NY” gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Als die Medien die Postkarte mit der verdächtigen Handschrift zeigen, ist die Anschrift von Hextons Freundin zu sehen. Solche empfindlichen persönlichen Daten würden bei einem öffentlichen Aufruf normalerweise anonymisiert werden.

Das Medikament, das Olivia nehmen muss, ist Propanolol. Dabei handelt es sich um einen Beta-Blocker.

Das Lied, das die Episode beschließt, ist “Holding on and letting go” von Ross Copperman.

Kritik – Achtung, Spoiler!

Ein furioses Staffelfinale, bei dem Mac vermutlich so viele Flugmeilen sammelt wie bei noch keinem anderen Fall. Und wenigstens verzichtet man dieses Mal auf den großen Knalleffekt, um die Spannung hochzutreiben, wer in der neuen Staffel noch dabei sein wird.

CSI: NY 7.21 – Kugelhagel

Originaltitel: Life Sentence (2)

Inhalt

csi_ny07Macs ehemaliger Partner Bill Hunt taucht unerwartet in Macs Büro auf. Er hat eine Nachricht bekommen, dass er dringend vorbeikommen soll. Doch Mac hat nicht um das Treffen gebeten. In dem Moment fallen Schüsse – das Labor wird von außen mit einer AK-47 beschossen. In Frage kommt nur eine unbenutzte Etage eines Nachbargebäudes, doch als das SWAT-Team zusammen mit Mac dort eintrifft, finden sie nur noch das Gewehr und einen U-Bahn-Plan. Als Mac in der letzten Episode (“7.22 – Kofferleiche“) die Brieftasche gestohlen worden war, hatte ihm der Mann, angeblich um nach dem Weg zur Freiheitsstatue zu fragen, einen solchen vorgelegt. Der Mann ist auch für Mac kein Unbekannter: Raymond Harris wurde siebzehen Jahre zuvor von Mac und seinem damaligen Partner Bill Hunt festgenommen worden und saß bis vor wenigen Wochen im Gefängnis. Offenbar hegt er einen Groll gegen die Ermittler. Harris’ ehemalige Wohnung kann ausfindig gemacht werden. Als diese von einem Polizeiteam gestürmt wird, eröffnet jemand das Feuer. Mac und Danny erschießen den Angreifer, doch es ist nicht Harris – es ist der eigentliche Mieter der Wohnung. Die Dienstaufsicht muss eingeschaltet werden…

Bei der Durchsicht der alten Akten kommt Mac darauf, warum Harris so wütend ist: Bei der Festnahme vor 17 Jahren hat Bill Hunt Geld aus einer Tasche unterschlagen, die bei Harris gefunden wurde. Das setzte eine Kette unglücklicher Ereignisse in Gang…

Zitat

“Du weißt, dass Du uns damit zur Zielscheibe gemacht hast!”
“Das waren wir schon längst. Ich hab nur die Uhr ein wenig vorgedreht.”
Mac Taylor und sein ehemaliger Partner Bill Hunt

Medien

Die komplette Staffel 7 von “CSI: NY” gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Der deutsche Titel ist nicht sonderlich originell, noch dazu, da bereits zwei Folgen von “C.S.I.” so ähnlich hießen (“Im Kugelhagel Teil 1 und 2“). Der Originaltitel bedeutet wörtlich übersetzt “Lebenslänglich”.

Der Synchronsprecher von Raymond Harris ist Florian Halm. In “CSI: Miami” spricht er Eric Delko.

Kritik – Achtung Spoiler!

Okay, zum wiederholten Mal die Geschichte von dem alten Cop, der früher mal Mist gebaut hat, als eine der Hauptfiguren mit ihm auf Streife war. Eine ähnliche Geschichte hat Don Flack schon erleben müssen. Das weckt ein unangenehmes Gefühl von Déjà Vue.

CSI: NY 7.16 – Maskenball

Originaltitel: The Untouchable

Inhalt

Mac Taylor wird mit einem Elektroschocker betäubt, bedroht und in einer Unterführung ausgesetzt.
Zwei Tage zuvor: Die Ermittler sind am Tatort einer offensichtlichen Drogentoten. Mac kann die Tote identifizieren: Tessa James, sie hat sich schon mehrmals an ihn um Hilfe gewandt, doch was sie sagte, klang verworren und merkwürdig. Jo Danville vermutet eine Zwangsneurose dahinter. Sid stellt bei der Autopsie fest, dass sie an einer Überdosis Heroin gestorben ist, aber keine Anzeichen von regelmäßigen Drogenkonsum zeigt. Verschiedene andere Spuren führen das CSI zu einem verlassenen Hochhaus, wo sie wohnte. Sie stoßen dabei auf eine Wand mit Zeitungsausschnitten und Fotos. Mac gelingt es, einzelne Fragmente von Tessas Aussagen den Zeitungsausschnitten und anderen Gegenständen, die sie gesammelt hat, zuzuordnen. Über ein Logo auf einem Briefbogen finden die Ermittler einen exklusiven Club. Dort lassen sich weitere Aussagen von Tessa verifzieren. Außerdem bringt Luminol Spuren eines Verbrechens ans Licht. Auf dem Weg von dem Club zurück ins Labor wird Taylor mit einem Trick zum Anhalten seines Wagens gebracht. Dann wird er mit einem Elektroschocker betäubt und entführt…

Zitat

“Du sagst Deinen Leuten, dass sie auf ihren Verstand hören sollen, nicht auf ihr Herz.”
“Von Herz war nicht die Rede. Sondern von Bauchgefühl.”
Jo Danville und Mac Taylor

Medien

Die komplette Staffel 7 von “CSI: NY” gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Luminol, das Ermittler zum Sichtbarmachen von Blutspuren verwenden, reagiert mit dem Hämoglobin des Blutes und fängt dann an, unter blauem Licht zu leuchten. Das Eisen im Hämoblogin dient als Katalysator für diese Reaktion.

CSI: NY 7.13 – Partykiller

Originaltitel: Party Down

Inhalt

Eine Party steigt an einem ungewöhnlichen Ort: Im Laderaum eines Lastwagens. Doch etwas stimmt nicht, denn dieser Lastwagen durchbricht ungebremst eine Straßensperre und stürzt in den Hudson River. Die meisten der Gäste können schwimmend entkommen, doch es gibt drei Todesopfer.
Und es gibt Ungereimtheiten: Der Lastwagen sollte nicht in Bewegung sein, wenn die Party angefangen hat, außerdem hat jemand die Ladetür hinten mit einem Vorhängeschloss gesichert und dazu noch die Notausstiegsluke im Dach zugeschweißt. Es ist allein der schlampigen Schweißarbeit zu “verdanken”, dass ein Gast die Luke trotzdem mit einem Barhoker aufschlagen konnte.
Die drei Opfer starben tatsächlich in Folge des Unfalls, eines ist erstickt, zwei ertrunken. In der Autopsie stellt Sid fest, dass eines der Opfer Victoria Enzo ist, die Tochter von Carmen Enzo, einem Chef der Stadtreinigungsgewerkschaft. Er hat in letzter Zeit ein paar Verträge abgeschlossen, die sehr arbeitgeberfreundlich waren und sich daher vermutlich Feinde unter den Gewerkschaftskollegen gemacht.
Dann jedoch stellt sich heraus, dass nicht Victoria auf der Party sein sollte, sondern ihre Freundin Jessica. Die hat eine persönliche Einladung bekommen, konnte aber wegen ihrer Arbeit nicht kommen. Nur vier der Gäste haben eine solche VIP-Einladung bekommen, der Rest per Mundpropaganda oder SMS. Wer also sollte das Ziel des Anschlags sein…?

Zitat

“Jedenfalls war es kein Unfall, dass diese Party ins Wasser fiel.”
Mac Taylor

Medien

Die komplette Staffel 7 von “CSI: NY” gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Hinter der Geschichte

Partytrucks gibt es auch in Deutschland zu mieten.
Die Ermittler vermuten bei dem Täter paranoide Schizophrenie. Schizophrenie trifft auch tatsächlich zu, er ist aber nicht paranoid, da er weder nicht-existente Stimme hört, noch Halluzinationen hat.

« Ältere Beiträge

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑