Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Konzert

#stayhome: 18 virtuelle Ausflüge gegen Langeweile in der Quarantäne, Teil 2: Clubbing und Konzerte

Die Fortsetzung der Reihe von Unternehmungen, die man im Moment “vom Sofa aus” machen muss: Wer abends gern Clubben oder auf Konzerte geht, läuft derzeit Gefahr, unter Musikmangel zu leiden. Um das zu vermeiden, streamen viele berühmte Bands – von Schlager bis Metal – zurzeit vergangene Konzerte oder geben sogar kostenlose Live-Sessions aus dem eigenen Wohnzimmer.

Und auch die DJ-Szene ist gut dabei: Regelmäßig können Menschen von zu Hause aus die Boxen aufdrehen und zu den besten Sounds der Berliner Clubszene tanzen. Also, los geht’s!

Die Staatsoper Wien - Bild: pixabay / via Travelcircus
Die Staatsoper Wien – Bild: pixabay / via Travelcircus

Club- und DJ-Musik, Berlin (Deutschland)

Seit dem 13. März ist es still in der Berliner Clubszene geworden, was die Existenz vieler Clubbetreiber und DJs bedroht. Deshalb hat es sich die Initiative “United We Stream” zur Aufgabe gemacht, die Wohnzimmer der Welt mit digitalen Clubsounds auszustatten – und zwar live.

So können Musikbegeisterte täglich von 19 bis 24 Uhr die Streams von DJs wie “Andreas Rauscher”,  “Mehr is Mehr” und “Atlantik” aufdrehen, die zum Teil sogar live im leeren Club auflegen. Mit einer freiwilligen Spende können Partypeople ihre Lieblingslocations darüber hinaus finanziell unterstützen, um auch zukünftig den Dancefloor zu sichern.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Musikfans zu United We Stream

James Blunt in der Elbphilharmonie, Hamburg (Deutschland)

James Blunt war als einer der ersten Musiker von den Corona-Beschränkungen betroffen: Sein Konzert in der Hamburger Elbphilharmonie am 12. März konnte aufgrund der Covid-19-Einschränkungen nicht wie geplant stattfinden.

Doch das ist kein Grund für den britischen Singer-Songwriter, die gesamte Show zu canceln. Stattdessen spielte er das gesamte Konzert vor leeren Rängen. Die Telekom übertrug das Konzert via Livestream in die ganze Welt. Auch im Nachhinein können sich Fans das Geisterkonzert noch ansehen.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Musikfans zum James Blunt Konzert

Konzerte der Wiener Staatsoper, Wien (Österreich)

Auch Liebhaber der klassischen Musik müssen während der Quarantäne nicht auf Konzerte verzichten: Täglich werden Aufzeichnungen vergangener Opern- und Ballettvorstellungen auf der ganzen Welt gestreamt – zum Teil sogar nach dem richtigen Spielplan. Jeder Stream ist 72 Stunden lang verfügbar.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Genießer zur Wiener Staatsoper

Metallica Monday, verschiedene Städte (weltweit)

Jeden Montag ein Metallica-Konzert? Dieser Traum eines jeden Metalheads geht jetzt in Erfüllung! Pünktlich zum Wochenstart streamt die kalifornische Band vergangene Konzerte auf ihrem YouTube- und facebook-Kanal.

Als erstes Konzert bekamen Fans eine Show aus Slane Castle in Irland aus dem Sommer 2019 zu sehen – und 40 Jahre Bandgeschichte warten noch darauf, entdeckt zu werden! So kann das Wohnzimmer getrost zum One-Man-Moshpit umfunktioniert werden.

Hier geht’s zum YouTube-Kanal und hier zum facebook-Account von Metallica

VoXXclub-Hometour, verschiedene Wohnzimmer

Die fünf Jungs von VoxXXclub haben sich für Ihre Fans etwas ganz Besonderes ausgedacht: Unter dem Namen “Wirklich Dahoam Tour” geben die Volks- und Schlagermusiker fünf Konzerte aus fünf Wohnzimmern.

Am 17.04., 01.05., 15.05. und 29.05. wird jeweils ein Bandmitglied für neugierige Zuhörer singen und musizieren. Die Konzerte starten um 19 Uhr und können auf dem YouTube-Kanal der Band gestreamt werden. Bis dahin können sich Ungeduldige zu “Rock mi” schon mal warm klatschen.

Hier geht’s zum YouTube-Kanal von VoXXclub

Weiter geht die Reihe morgen…

Quelle: travelcircus.de

Beethoven im Barockjuwel: Konzerte, Kunst und Kneipp locken ins oberschwäbische Ottobeuren

Der barocke Kirchenraum der Ottobeurer Basilika ist Jahr für Jahr Schauplatz hochkarätiger Konzertereignisse. Foto: djd/Touristikamt Ottobeuren

Der barocke Kirchenraum der Ottobeurer Basilika ist Jahr für Jahr Schauplatz hochkarätiger Konzertereignisse.
Foto: djd/Touristikamt Ottobeuren

Säulen aus Marmor, farbenfrohe Fresken, kunstvolle Stuckaturen, reich verzierte Altäre und viel Blattgold – die spätbarocken Kirchen Bayerns zählen zu den berühmtesten architektonischen Werken weltweit. Die Basilika von Ottobeuren beispielsweise glänzt nicht nur in kunsthistorischer, sondern auch in musikalischer Hinsicht. Der Kirchenraum mit seiner fast 40 Meter hohen Vierungskuppel verfügt über eine besondere Akustik und ist seit mehr als 60 Jahren Schauplatz hochkarätiger Konzertereignisse. Auch im Jahr 2017 machen sich wieder bekannte Orchester und Ensembles auf den Weg in die sanft-hügelige Voralpenlandschaft des Unterallgäus, um Werke von Beethoven, Händel und Mozart zu Gehör zu bringen.

Musikalische Meisterwerke im Juni und Juli

Beim ersten der drei Ottobeurer Konzerte am 25. Juni 2017 sind das Münchener Bach-Orchester und der Münchener Bach-Chor unter der Leitung von Hansjörg Albrecht zu Gast. Auf dem Programm steht das Oratorium “Israel in Ägypten” von Georg Friedrich Händel. Mit Beethovens “Neunter” erfüllt am 16. Juli eines der populärsten Werke klassischer Musik den Innenraum des Barockjuwels. Dieses sinfonische Meisterwerk wird präsentiert vom Orchester Wiener Akademie und dem Chorus sine nomine unter der Leitung von Martin Haselböck. Mozart-Fans können sich dann am 17. September über die “Große Messe in c-Moll” und die “Lauretanische Litanei in D-Dur” freuen, die vom Mozarteumorchester Salzburg und dem Bachchor Salzburg dargeboten werden. Tickets sollte man sich unbedingt rechtzeitig reservieren. Auf der Webseite der Stadt (siehe unten) gibt es Karten und weitere Informationen, beispielsweise zu Übernachtungsspecials.

Aktiver Ausgleich zum Kulturprogramm

Das kulturelle Jahresprogramm in Ottobeuren komplettieren zwölf Konzerte im barocken Kaisersaal der mehr als 1.250 Jahre alten Benediktinerabtei und zahlreiche Orgelkonzerte sowie wechselnde Ausstellungen im “Museum für zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth”. Als Ausgleich zum Kulturgenuss kann man die oberschwäbische Heimat von Pfarrer Sebastian Kneipp, der im nahegelegenen Stephansried zur Welt kam, aktiv entdecken – ob im Kneipp-Aktiv-Park in Ottobeuren oder beispielsweise auf dem regionalen Crescentia-Pilgerweg, der bis nach Kaufbeuren führt.

Klassik für Genießer

Wer Musik, Kunst und Kulinarik miteinander verbinden möchte, kann in Ottobeuren Übernachtungsspecials zu den Terminen der Basilikakonzerte 2017 buchen. Zum Beispiel “Klassik für Genießer”:

– vier Übernachtungen mit Frühstück
– Vier-Gänge-Menü (Parkhotel Maximilian oder Brauerei Hotel Hirsch)
– Eintrittskarte für ein Kaisersaalkonzert (Samstag)
– Eintrittskarte für ein Basilikakonzert (Sonntag)
– Kombiticket für Klostermuseum und Museum für zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth
– Führung und Orgelkonzert in der Basilika (Samstagnachmittag)

Unter www.ottobeuren.de gibt es weitere Informationen.

Quelle: djd/Touristikamt Ottobeuren

Heiße Action in coolen Nächten – Serfaus-Fiss-Ladis lockt im Winter mit einem wahren Feuerwerk an Abendshows

Adventure Night Serfaus - Bild (c) www.foto-mueller.com

Adventure Night Serfaus – Bild (c) www.foto-mueller.com

Es gibt Dinge, die lassen kaum jemanden kalt. Ein romantisches Weihnachtsfest zum Beispiel oder waghalsige Akrobatik, bei der der Atem stockt. Ja sogar die 80er Jahre haben uns nicht nur Schulterpolster und Stirnbänder, sondern auch unvergessliche musikalische Gänsehautmomente beschert. Und genau deshalb dürfen sich Winterurlauber in Serfaus-Fiss-Ladis auf eine “heiße” kalte Jahreszeit freuen: Denn die drei Bergdörfer über dem oberen Tiroler Inntal inszenieren auf 1.200 bis 1.800 Metern Höhe während der gesamten Wintersaison fulminante Abendshows rund um Musik, Romantik und Action im Schnee.

Ein alpines Hochplateau mit Gipfeln bis an die 3.000er Grenze und 214 Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgrade – für manch einen kann der Tag im Schnee da nicht lang genug sein. Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis bietet Urlaubern deshalb nicht nur Nachtskilauf und Rodeln im Sternenlicht, sondern auch wöchentlich aufregende Abendveranstaltungen – mal abenteuerlich und glamourös, actionreich und fantastisch oder auch besinnlich und romantisch.

80er Jahre-Fieber in Serfaus

Die ADVENTURE NIGHT SERFAUS erweckt in der Wintersaison 2016/17 die unvergesslichen Kulthits und den Glamour der 80er Jahre zu neuem Leben. Unter dem Motto “Glory Days – Zurück in die 80er” begeben sich die Besucher des größten Freiluftspektakels in Tirol auf eine Abenteuerreise in eine Ära, die es wahrhaft in sich hatte: Michael Jackson, Madonna und Nena sind nur einige der Stars, die diese Epoche bis heute zur unerschöpflichen Evergreen-Fundgrube gemacht haben. Farbenprächtige Musikszenen, hochkarätige Showeinlagen und spektakuläre Stunts heben die Welt am Hochplateau wie damals aus den Angeln und vermitteln ein Lebensgefühl, das bei den Zuschauern ein wahres Prickeln auf der Haut erzeugt – eine Abendveranstaltung, die die ganze Familie begeistert. Kulinarisch werden die Gäste bei der „Romantischen Nacht am Berg” im Restaurant Lassida, in der Sportalm bei Fonduekreationen oder im Panoramarestaurant Komperdell beim „Essen mit den Sternen“ exzellent verwöhnt. Ein spezielles VIP-Package mit feinsten Speisen und dem besten Blick auf die Show gibt es in der Ski Lounge. Außerdem laden an den Adventure Night-Abenden beleuchtete Pisten zum Nachtskilauf und Nachtrodeln ein. Die Komperdellbahn ist dafür von 18:00 bis 23:30 Uhr in Betrieb, wobei die Gäste um 23:00 Uhr die letzte Bergfahrt nutzen können. Immer mittwochs um 21:00 Uhr lockt die Show vom 21. Dezember 2016 bis zum 12. April 2017 zur atemberaubenden Zeitreise. Die Charity Adventure Night startet zum Abschluss am 19. April erst um 21.30 Uhr.

Broadway in Fiss

Coole Tänzer, waghalsige Akrobaten und die Profis der Skischule Fiss-Ladis bringen beim NIGHTFLOW FISS die Highlights vom Broadway direkt auf die Piste der Möseralm. Premiere des “Broadway on Snow” wird am 22. Dezember 2016 gefeiert. Danach machen Skitechnik vom Feinsten, mitreißende Musik sowie actionreiche und fantastische Showeffekte jeden Dienstagabend vom 27. Dezember 2016 bis zum 18. April 2017 unvergesslich. Ein besonderer Höhepunkt der Show, die immer um 21:00 Uhr beginnt, ist eine fulminante Schanze für coole Jumps und abenteuerliche Bilder. Für kulinarische Höhenflüge sorgen das Genussbuffet im Bergrestaurant Möseralm, exquisite Schmankerln in der Nightflow-VIP-Lounge und die Leckereien im Familienrestaurant Sonnenburg. Im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus geht es mit den Attraktionen Fisser Flieger und Skyswing von 18:00 bis 20.30 Uhr. Für den Nachtskilauf sind die Möseralm- und Sonnenbahn von 18:00 bis 23:00 Uhr in Betrieb, von 17.45 bis 21:00 Uhr toben die kleinen Urlauber bei der Kids Night im Berta’s Kinderland.

Romantisches Ladis

In Ladis dreht sich in diesem Winter alles um die Magie: Den Auftakt zur Reihe MAGIC LADIS macht am 18. Dezember 2016 ein Musikabend, der unter dem Motto “2 Chöre – 1 Abend” steht. Im Vorfeld sorgt ein kleiner Weihnachtsmarkt im Dorfzentrum für besinnliche Vorweihnachtsstimmung und als Geschichtenerzähler fungiert dabei kein Geringerer als der bekannte österreichische Schauspieler Gregor Bloeb. Wenn es dann “Fire and Ice” heißt, wird das neue Jahr von allen Jungen und Junggebliebenen am 26. Januar 2017 standesgemäß begrüßt – mit heißen DJ-Klängen an der coolen Eisbar am Schlossweiher. Turbulent geht es beim “Karneval in Ladis” am 26. Februar 2017 zu: Um 14:00 Uhr starten Einheimische und Gäste von der Seilbahn-Talstation Ladis zum Jux-Skirennen, bei dem es nicht nur um Schnelligkeit, sondern vor allem um die besten Masken geht, die in den Kategorien Einzel und Gruppen von einer Jury prämiert werden. Für die richtige Stimmung sorgen die “Pfunds Kerle” mit Live-Musik. Zum Abschluss wird es in Ladis am 23. März 2017 aber wieder gemütlich – bei der Abendveranstaltung “Vom Schnee zum See” am Lader Weiher mit einem Klavierspieler und romantischen Lichtern am Schlossweiher.

Mitten in der verschneiten Winterlandschaft von Serfaus-Fiss-Ladis, umringt von den Ötztaler Alpen und der Samnaungruppe können sich Besucher also nicht nur auf Skiabenteuer freuen. Dank der Abendshows gilt auch in der ganzen Saison: Der Winter wird heiß!

Quelle: Serfaus-Fiss-Ladis Information

20. Ebbser Blumenkorso: Der größte Blumenteppich Österreichs & Open-Air-Konzert mit Hansi Hinterseer

Blumenkorso Ebbs - Bild (c) VANMEY Photography

Blumenkorso Ebbs – Bild (c) VANMEY Photography

Herrlichste Blütenpracht auf Rädern kann man von 24. bis 27. August 2017 in Ebbs bestaunen, wenn der größte Blumenkorso Österreichs bereits zum 20. Mal durch die Tiroler Gemeinde zieht: Nach dem das Konzert beim Korso 2016 restlos ausverkauft war, bildet auch 2017 der bekannte Schlagerstar Hansi Hinterseer wieder den musikalischen Höhepunkt. Gemeinsam mit dem Original Tiroler Echo tritt er am Freitag, den 25. August vor dem Panorama des Kaisergebirges auf.

Rund 500.000 Blütenköpfe verwandeln bei der legendären Steckparty am Samstag, den 26. August die kunstvoll geschnitzten Styroporfiguren in blumige Kunstwerke: Auf ebenso blütenreich verzierten Wagen ziehen sie am Sonntag, den 27. August mit traditionellen Reiter- und Musikgruppen durch Ebbs. Im Anschluss kürt eine prominente Jury die schönsten sowie die innovativsten Wagen. Eine Haflinger-Show am Fohlenhof in Ebbs, das Gartenfest beim Sattlerwirt und der Radio U1 Musikantennachmittag im Hödnerhof runden den Tag ab.

Hansi Hinterseer - Bild (c) Edit Stuefer

Hansi Hinterseer – Bild (c) Edit Stuefer

Ein weiteres Highlight des mehrtägigen Events ist das Open-Air-Konzert von Hansi Hinterseer mit dem Tiroler Echo am Freitag, den 25. August: Auf der Bühne der Blumenwelt Hödnerhof heizt der charismatische Volksmusiksänger die Besucher mit seinen besonderen Gute-Laune-Liedern ein. Am Donnerstag, den 24. August entführt ein Almtag inklusive Kräuterwanderung und Einführung in die Bienenkunde die ganze Familie in die Kufsteiner Bergwelt.

Österreichs größter Blumenteppich
Neben dem vielfältigen Rahmenprogramm lockt zudem Österreichs größter Blumenteppich: Auf beeindruckenden 30×20 Metern entsteht aus rund 20.000 Blumenstöcken ein farbenfrohes Blumengemälde. Das florale Kunstwerk kann in der Blumenwelt Hödnerhof bestaunt werden.

Tipp für alle, die noch schnell ein Weihnachtsgeschenk suchen:
Karten für das Hansi Hinterseer Konzert gibt es ab 47 Euro zum Beispiel bei Öticket – 2016 waren die Konzertkarten innerhalb kürzester Zeit vergriffen!

Kufsteinerland
Das Kufsteinerland ist das „Tor der Tiroler Alpen“: Als zugänglichster alpiner Lebensraum bietet die Region eine einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne, Natur und Wellness, Kultur und Events sowie Sport und Kulinarik. Eingebettet in intakte Natur steht das Kufsteinerland für aktiven Urlaub, in dem trotzdem Raum für Erholung und Stille ist. Jung und Alt, Klein und Groß können gleichermaßen aus Urlaubsaktivitäten wählen, die noch lange in Erinnerung bleiben.

Weitere Informationen auf www.kufstein.com.

Quelle: Kufsteinerland / ziererCOMMUNICATIONS

Schneetreiben und Lichterglanz: Den Winter aktiv genießen in der Vulkanregion Vogelsberg

Weihnachtsmarkt unter der größten Kerze der Welt. Bild © 2016 Region Vogelsberg Touristik GmbH

Weihnachtsmarkt unter der größten Kerze der Welt. Bild © 2016 Region Vogelsberg Touristik GmbH

Wenn der oft eisige Wintersturm über den Vogelsberg weht und die Welt über Nacht in ein weißes Winterwunderland verzaubert, bietet die Region unzählige neue Möglichkeiten, die Natur aktiv zu entdecken. Durch Frost und Schnee werden Seen zu Schlittschuhbahnen, Radwege zu Wanderwegen für lange Spaziergänge und die eben noch blumenübersäten Bergwiesen zu Rodelhängen.

Der Schnee spritzt links und rechts hoch, das Juchzen wird einem vom Fahrtwind vom Munde weggerissen. Rasant den Hang hinab geht es auf den zwei längsten Rodelhängen Hessens. Der eine liegt auf dem Erlebnisberg Hoherodskopf, der andere auf der Herchenhainer Höhe. Ruhiger, aber nicht weniger anstrengend geht es beim „Snowshoeing“ zu. Die überdimensionierten Gestelle an den Schuhen richtig auf den Tiefschnee zu setzen, erfordert etwas Übung, aber wenn man den Bogen raus hat, lässt sich auch die verschneite Natur genießen. Das Skizentrum an der Taufsteinhütte bietet geführte Schneeschuh-Wanderungen für Groß und Klein an, auch bei Mondenschein mit heißen Getränken und einer warmen Suppe. www.ski-taufstein.de

Frisch gespurt sind die Loipen auf den Höhen des Vogelsberges ein Genuss. Nur das Gleiten der Langlaufski ist zu hören, wenn es zwischen den durch ihre Schneelast tief herabhängenden Ästen der Abendsonne entgegen geht. Ausleihen kann man sich die schmalen Bretter bei Ski-Luft in Grebenhain: www.ski-luft.com

Ein Schneebericht mit täglich aktueller Meldung der Schneehöhe im Wintersportgebiet der Region Vogelsberg wird von der Tourist-Info Schotten betrieben, sobald der erste Schnee gefallen ist: Telefon 06044-6666
Kuschlig im Warmen sitzen und in den schneebedeckten Wald blicken, mit einer Tasse Tee in der Hand, das kann man vom beheizten Weinfass aus. Diese besondere Übernachtungsmöglichkeit bietet die Taufsteinhütte auch im Winter an. www.taufsteinhuette.de
Ab 1. Dezember eröffnet das aufwendig neugestaltete Restaurant Talblick im Berghotel Hoherodskopf seine Türen. www.gastronomie-hoherodskopf.de

Lichterglanz und Glühweinduft liegen über den vielen kleinen Fachwerkstädten in der Region Vogelsberg im Advent. Liebevoll hergestellte Kleinigkeiten machen die Weihnachtsmärkte der Region so einzigartig. Ein Geschenk für Weihnachten oder gemütliches Beisammensein bei heißem Apfelwein und regionalen Leckereien lässt sich hier allemal finden. www.vogelsberg-touristik.de

Aber was, wenn kein Schnee liegt oder man genug von der Kälte hat? Die Vulkanheilbäder in Bad Salzhausen, Herbstein und Bad Salzschlirf bieten Wärme aus den Tiefen der Erde. Ob badend, saunierend oder bei einer Massage – da strömt wieder Wärme in die Glieder. www.vulkanheilbaeder.de
Auch in der Saunawelt im Freizeitzentrum „Die Welle“ in Lauterbach geht es heiß her. 110 Grad Celsius gibt es im „Glutöfle“ im Außenbereich, doch zahlreiche weniger heiße Saunen befinden sich innen. Regelmäßig lädt „Die Welle“ zu Thementagen wie „Karibischer Abend“ am 9. November, wenn Aufgüsse und leibliche Genüsse ganz auf das Motto abgestimmt werden. www.stadtwerke-lauterbach.de

Quelle: Region Vogelsberg Touristik GmbH

Im April geht Schwedens erstes Pink Floyd-Festival an den Start

Am 14. April 2012 wird sich in Åsensbruk bei Mellerud von mittags bis Mitternacht alles um Pink Floyd drehen: In einer ehemaligen Papierfabrik werden beim erstmals veranstalteten Festival “Forever Floydian” verschiedene Tribute-Bands wie P-Floyd, Echoes, High Hopes sowie lokale “Floyd Heroes” die Musik der britischen Kultband und ihrer Mitglieder spielen. Auf dem Programm stehen u. a. die kompletten Alben “Wish You Were Here”, “Dark Side of the Moon” und “The Wall”. Darüber hinaus werden musikalische Workshops mit Mitgliedern von P-Floyd, Ausstellungen und weitere Programmpunkte geboten. Am Abend des 13. April wird im Föreningshuset Åsensbruk bereits ein Floydian Warm Up veranstaltet. Tickets für den Festivaltag können ab 495 SEK (ca. 56 Euro) zzgl. Servicegebühr unter www.ticnet.se gebucht werden. Weitere Informationen zum Programm sowie verfügbaren Unterkünften gibt es unter www.foreverfloydian.se.

Quelle: VisitSweden GmbH

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑