Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Sonderfall Single?

Singles haben es besonders schwer, scheint es. Für Einzelzimmer wird immer ein Aufschlag verlangt und auch sonst kommt man sich manchmal verloren vor. Ist das so? Lesen Sie es nach.

Singlereisen.de: Nepal für Singles – Voller Zauber & Magie!

Singlereise nach Nepal. Bild © 2016 singlereisen.de GmbH

Singlereise nach Nepal. Bild © 2016 singlereisen.de GmbH

Die Singlereise nach Nepal ist ein atemberaubendes Naturerlebnis voller Gegensätze. Das Land am Fuße des gigantischen Himalaya Gebirgsmassivs entdecken Singles gemeinsam mit anderen Alleinreisenden. Es ist eine Erlebnisreise, auf der man tief in die Vielfalt und die Gegensätze des ehemaligen Königsreiches eintaucht. Wie aus einer anderen Welt mit uralten Tempeln, Kulturschätzen und jahrhundertealten Traditionen.

Die Bergriesen des Himalaya Gebirgsmassivs
Untrennbar sind die Begriffe Nepal und Himalaya miteinander verbunden, die seit jeher etwas Magisches auf den Menschen ausüben. Bekannte Traumgipfel und die höchsten Berge dieser Welt wie der Mt. Everest (8.848 m), Lhotse (8.516) oder Annapurna (8.091), zeigen eindrucksvoll die Dimensionen dieses Landes.

Kathmandu ist mit 1 Million Einwohnern die charmante und quirlige Hauptstadt Nepals. Die alte Königsstadt liegt umgeben von Bergen in einem Talkessel auf 1.300 Meter. Sie ist mit ihren vielen Kulturerbestätten und den mit Blattgold verzierten Tempeln besonders reizvoll und einzigartig mit eindrucksvollen Panoramablicken auf die Bergriesen des Himalaya. Die Königsstadt Bhaktapur ist ein UNESCO Weltkulturerbe und wegen ihrer 150 Musik- und 100 Kulturgruppen auch unter dem Namen Hauptstadt der darstellenden Künste bekannt. Prachtvolle Holzschnitzereien an und in den Tempeln entführen in eine andere Zeit. In eine Kultur aus längst vergangenen Tagen, die hier wieder aufzuerstehen scheint.

Nepal beflügelt seit jeher die Fantasie der Menschen und ist ein Eldorado für Naturliebhaber. Wanderungen im lieblichen Kathmandutal führen durch Felder, Reisterrassen und urige Dörfer. Im Süden steht der Besuch des Chitwan Nationalparks auf dem Programm. Die spannende Fahrt mit dem Einbau sorgt für Abenteuer-Feeling. Es ist ein Urlaub für Singles, der abseits von ausgetretenen Routen verläuft.

Leistungen der Singlereise nach Nepal
Linienflug ab/an Frankfurt/M., Inlandsflug Kathmandu – Pokhara
10 Nächte, Einzelzimmer, Verpflegung lt. Programm
1 Nacht in Berglodge, 6 ausgewählte Wanderungen, Reiseleitung
Transfer & Reise in landesüblichen Bussen u.v.m.
Preis: ab 2.499,- pro Person
Termin: 06.02. bis 18.02., 04.09. bis 16.09., 30.10. bis 11.11.2017
https://www.singlereisen.de/…

Singles und Alleinreisende finden auf der Homepage des Reiseveranstalters singlereisen.de ein umfangreiches Angebot: vom Winterurlaub bis hin zu Abenteuer- & Erlebnisreisen.

Quelle: singlereisen.de GmbH / lifePR

Strampelnder Vogel und Crazy Horse treffen Sitting Bull – Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinterm Europa-Park an

Morgennebel kräuseln sich zierlich über dem Birkensee. Idyllisch säumen urige Blockhäuser und Planwagen das Ufer. Erste Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Wolkendecke und kitzeln Wildkaninchen in der Nase, wenn sie zwischen Indianerzelten Verstecken spielen. Im Tipidorf spürt man die unendliche Weite der Prärie, die bis zu den Rheinauen des Naturschutzgebietes Taubergiessen reicht. Nur 5 Minuten vom Haupteingang des Europa-Park gelegen, braucht man keine Siebenmeilenstiefel, um aus dem Wilden Westen in den hohen Norden Islands oder den tiefen Süden Spaniens zu kommen.
Echte Indianerzelte und Planwagen sowie rustikale Blockhütten bieten müden Cowboys und Indianern nach der Jagd nach Spaß und Abenteuer in Deutschlands größtem Freizeitpark ein wildromantisches Lager, um Kraft zu tanken für neue Expeditionen. Am kuscheligen Lagerfeuer gibt es statt blauen Bohnen saftige Steaks und knackige Würstchen. Und wer seine Beute nicht selbst grillen möchte, beißt im neuen, mit 190 Sitzplätzen ausgestatteten „Silver Lake Saloon“ herzhaft in Texas Burger, Western Steaks und Spare Ribs. Hinter der hölzernen Fassade, die sich in eine Westernstadt des 19. Jahrhunderts fügt, verbirgt sich der neue Saal mit einer Western-Bar, einer kleinen Bühne für Darbietungen aller Art und einer Vielfalt an Sitzgelegenheiten. Runde Tische und kleine Sitznischen bieten für 130 Revolverhelden Platz. Sie lassen genügend Raum für wilde Cowboygeschichten in geselliger Runde. Die Galerie im Obergeschoss ist mit weiteren 60 Sitzplätzen ausgestattet. Wer bei seinen lebendigen Erzählungen den Blick über das Camp Resort schweifen lassen will, ist bestens auf der Terrasse im Erdgeschoss oder auf dem darüber liegenden Balkon aufgehoben. Zusätzlich steht den Besuchern das Selbstbedienungsrestaurant „Cantina Amigo“ mit 60 Plätzen zur Verfügung.

Mit insgesamt 412 Betten bietet das Camp-Resort jede Menge Platz für Alltagsindianer und Großstadtcowboys. Hier finden Familien, Schulklassen und Outdoor-Liebhaber romantische Lagerplätze in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Ob idyllischer Badesee mit weitläufigen Grünflächen, Beach-Volleyballplatz, Tennisanlage oder überdachter Kinderspielplatz – in unmittelbarer Nähe des Campresorts werden vielfältige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung geboten. Alle Tipizelte, Planwagen und Blockhäuser sind beheizt, haben eine Steckdose und elektrisches Licht und verbinden so die große Freiheit mit allen Annehmlichkeiten der Zivilisation. Wo sonst kann man sich in einem Zelt in echte Betten kuscheln? Moderne sanitäre Anlagen machen den Abenteuerurlaub zum komfortablen Erlebnis.

Angekommen im Wilden Westen weisen Holzschilder den Weg vorbei am Marterpfahl zu 27 Tipizelten, in denen sich Sitting Bull und Nscho-tschi “Gute Nacht” sagen. An romantischen Feuerstellen mit kostenlosem Feuerholz können aufgeweckte Indianer gemeinsam die Friedenspfeife rauchen und sich von den Erlebnissen des Tages in Deutschlands größtem Freizeitpark berichten. Und wenn die letzten Rauchzeichen in den Abendhimmel gestiegen sind und die Häuptlinge auf leisen Mokassin-Sohlen in ihre Zelte schleichen, kämpfen sich bereits süße Träume durch die Nacht.

Sind die Pferde erst einmal abgespannt, können sich auch tapfere Cowboys in ihre Planwagen zurückziehen, um sich in den Wilden Westen fortzuträumen und Kräfte für neue Expeditionen zu tanken. Sechs stilechte Planwagen für jeweils vier Personen stehen am Ufer des idyllischen Birkensees und laden Charles Goodnight & Co. mit Sack und Pack zum Übernachten ein.

Auch fünf urige, beheizte Blockhäuser bieten jede Menge Platz für abenteuerhungrige Outdoor-Fans. Die Übernachtungsalternativen zu den Hotels wurden aus einzelnen Holzstämmen gefertigt und in 4er bis 16er Zimmer unterteilt. Hier können die Gäste nach einem abwechslungsreichen Tag im Europa-Park Lasso und Chaps vor der Tür lassen und sich schon auf Bullriding am nächsten Tag freuen.

Für alle, die lieber in ihren eigenen vier Wänden übernachten, bietet das Caravan-Gelände 200 Stellplätze mit Stromanschlüssen, Brötchenservice, Frischwasser- und Entsorgungsstation. Geräumige Schließfächer, Heiß- und Kaltgetränke- sowie Snackautomaten stehen den Campinggästen direkt neben der Rezeption zur Verfügung.

Quelle Text: Offizielle Pressemitteilung (c) by Europa-Park / Bild: selbst

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑