Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Video

blaue Steilrutsche am Erlebnisbecken | Waldschwimmbad Stockstadt am Main

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=OxTDRuLNkYA

Onride-Video der blauen Steilrutsche am Erlebnisbecken im Waldschwimmbad Stockstadt am Main. Die Röhrenrutsche mündet per Plumpsauslauf ins Becken und bietet Daylight-Ringe zur Beleuchtung der flotten Röhre.
Das Freibad liegt am Stadtrand an einem Waldgebiet und bietet viel Platz auf einer großen Liegewiese, ein tolles Erlebnisbecken und weitere Wasserangebote.

Mehr Infos und Bilder zum Waldschwimmbad in Stockstadt am Main (Bayern) gibt es unter http://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/waldschwimmbad-stockstadt-am-main

offene Freibad-Riesenrutsche | Waldschwimmbad Stockstadt am Main

Onride-Video der offenen Riesenrutsche im Waldschwimmbad Stockstadt am Main. Das Freibad liegt am Stadtrand an einem Waldgebiet und bietet viel Platz auf einer großen Liegewiese, ein tolles Erlebnisbecken und weitere Wasserangebote.

Mehr Infos und Bilder zum Waldschwimmbad in Stockstadt am Main (Bayern) gibt es unter http://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/waldschwimmbad-stockstadt-am-main

Ab in den Urlaub! film4you macht aus deinen Videoclips einen professionellen Urlaubsfilm

Bild: film4you

Bild: film4you

„Du hast den Farbfilm vergessen …“, prangerte vor 42 Jahren Nina Hagen an. Damals war das wirklich bitter, denn gerade im langersehnten Urlaub möchte man die schönsten Zeiten des ganzen Jahres natürlich festhalten. Heutzutage ist das glücklicherweise kein Problem mehr. Fast jeder hat Smartphone oder Digitalkamera auf Reisen immer griffbereit dabei. Ganz egal ob es sich dabei um Campingvergnügen, Strandleben, Abenteuerurlaub, kulturelle Bildungsreise oder die rasante Abfahrt im Winterlaub handelt. Schnell kommt in diesen Tagen neben Fotos auch eine Vielzahl lustiger, spannender und bewegender Videoclips zustande. Noch sehenswerter werden diese wertvollen Erinnerungen, wenn die Filmbearbeitungsprofis des jungen Kölner Unternehmens film4you mit ihrer Fachkenntnis daraus einen professionellen Urlaubsfilm machen.

Alles was Kunden dafür benötigen, finden sie auf der Homepage des Unternehmens. Unter der Domain http://www.film4you.com sind alle notwendigen Informationen aufgelistet. Dort werden auch die selbstgedrehten Clips für die anschließende Bearbeitung durch die professionellen Cutter von film4you hochgeladen. Das Material wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Aufgrund der individuellen Gestaltung des Rohmaterials entstehen aus den persönlichen Videos kleine Filmkunstwerke, die man sich immer wieder gerne anschaut. Die Filme sind übrigens auch eine schöne Geschenkidee. Nur wenige Tage nach der Bestellung trifft der fertige Film beim Kunden ein, ohne dass die nächste Urlaubskasse zu sehr in Mitleidenschaft genommen wird. Denn einen Trailer gibt es schon ab 19 Euro.

Selbstverständlich ist für film4you die absolute Datensicherheit während der gesamten Bearbeitung: „Wir sind uns bewusst, dass das Filmmaterial unserer Kunden vertraulich und privat ist. Wir haben deshalb ganz spezielle Arbeitsabläufe geschaffen, die absolute Diskretion gewährleisten“, erklärt Didi Schneider, einer der beiden Geschäftsführer des Unternehmens. So wird der Traumurlaub garantiert ein Vergnügen und kann nach Lust und Laune immer wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

Quelle: film4you

Partyspaß und abenteuerliches Vergnügen: Im Europa-Park geht’s heiß her!

Deutschlands größter Freizeitpark bietet im Sommer wieder gigantischen Fahrspaß und spritzige Abkühlung! Neben einer farbenfrohen Blumenpracht garantieren mehr als hundert Attraktionen und grandiose Shows jede Menge Abwechslung und Unterhaltung in 14 Themenbereichen. Internationale Feste und heiße Partynächte versetzen die Gäste des Europa-Park in Urlaubsstimmung.

Spritzige Rundreise durch Europa

Auf einer Fläche von neunzig Hektar können sich die Besucher in 14 Themenbereichen bei einer aufregenden Reise durch ganz Europa so richtig austoben. Neben einer facettenreichen Abenteuerlandschaft mit landestypischer Architektur und üppiger Vegetation lassen auch die zahlreichen kulinarischen Genüsse die Herzen von großen und kleinen Weltenbummlern höher schlagen. Ein absolutes Muss wartet im Isländischen Themenbereich auf alle Freunde des Nervenkitzels. Die neue gigantische Holzachterbahn „WODAN -Timburcoaster“ ist 1050 Meter lang, 40 Meter hoch, über 100 Stundenkilometer schnell und bietet eine maximale Vertikal-beschleunigung von bis zu 3,5 G! Darüber hinaus verfügt die neue Attraktion über eine spektakuläre Besonderheit: Sie fügt sich harmonisch in die bereits bestehende Parklandschaft ein und kreuzt die Schienen der Katapultachterbahn „blue fire Megacoaster powered by GAZPROM“ und der rasanten Wasserachterbahn „Atlantica SuperSplash“ im Portugiesischen Themenbereich. Durch diese einmalige und emotionale Interaktion von gleich drei Topattraktionen ist eine Extraportion Adrenalin vorprogrammiert! Herzrasen pur! Für kleine Walbeobachter bietet hingegen die Familienattraktion „Whale Adventures – Splash Tours“ eine ideale Alternative. Getreu dem Motto „Schiff ahoi!“ verspricht die Entdeckertour spritzigen Wasserspaß.

Nicht weniger aufregend wird es beim Filmdebüt von der Euromaus und ihren Freunden im Magic Cinema 4D. In dem neuen multimedialen 4D-Kurzfilm „Das Geheimnis von Schloss Balthasar“ wagt sie den Sprung auf die große Leinwand. Freunde von Tanz, Artistik und Gesang können sich von dem insgesamt über sechsstündigen, internationalen Showprogramm verzaubern lassen. Wer selbst bei einer kleinen Verschnaufpause einen Action-Kick sucht, wird im weltweit ersten Loopingrestaurant „FoodLoop“ fündig. Dort sausen die Speisen auf Schienen rasant über die Köpfe hinweg und schlagen in Loopings Purzelbäume bevor sie schließlich ihren Bestimmungsort am Tisch des Gastes erreichen.

Sommerliche Events

Besondere Themenfeste entführen die Gäste auch in diesem Sommer unter anderem wieder am 01. August in die Schweiz. Am 28. Juli feiert der Europa-Park eine große Sommerparty und bietet allen Gästen bis 24 Uhr ein echtes Highlight in nächtlicher Atmosphäre. Bei der Spanischen Feria sorgen vom 24. August bis 02. September stolze Matadores, heißer Flamenco und feurige Rhythmen für südländisches Urlaubsflair, während anspruchsvolle Gourmets bei den Südafrikanischen Wochen vom 29. Juli bis 26. August voll auf ihre Kosten kommen. Angesagte Party-Musik, coole Drinks und leckere Snacks sind eine geniale Mischung für einen perfekten Party-Start ins Wochenende bei der After Park Lounge noch bis zum 17. August.

Süße Träume im Europa-Park Hotel Resort

Das größte Hotel Resort Deutschlands wurde in diesem Jahr durch das neue 4-Sterne Superior Hotel „Bell Rock“ erweitert, welches am 12. Juli mit einer großen Gala eröffnet wurde. Im fünften Erlebnishotel des Europa-Park, mit einem 35 Meter hohen Leuchtturm als Wahrzeichen, begeben sich die Besucher auf die Spuren der Pilgerväter und Entdecker, die einst zu neuen Ufern strebten und den Atlantik auf abenteuerlichen Schiffsreisen gen neue Welt überquerten. Das Ziel der Reise: Die kulturelle und historische Wiege der USA – Neuengland. Für süße Träume in mediterraner Atmosphäre sorgen auch die vier weiteren Europa-Park Hotels. Ob italienisches „Dolce Vita“ im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“, portugiesisches Klosterambiente im 4-Sterne Superior Hotel „Santa Isabel“ oder spanische Lebensfreude in den 4-Sterne Hotels „El Andaluz“ und „Castillo Alcazar“ – im Europa-Park Hotel Resort ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Darüber hinaus hält das Camp Resort für alle abenteuerlustigen Gäste rustikale Übernachtungsmöglichkeiten in thematisierten Blockhütten und Planwagen bereit. Im Tipidorf können Indianer- und Wild West Fans das Lagerfeuerfeeling bei einer Übernachtung in authentischen Indianerzelten genießen. Campingbegeisterte Besucher können auf dem angrenzenden Caravanplatz auf 200 Stellplätzen in den eigenen vier Wänden übernachten. Das Gästehaus Circus Rolando, direkt neben dem Haupteingang gelegen, ist eine komfortable und zugleich preiswerte Alternative.

Region Europa-Park mit eigener Abteilung bei der “ErlebnisPostille”

Seit einiger Zeit hat die Region Europa-Park bei der ErlebnisPostille ihre eigene Abteilung. Dieses Jahr ist ganz neu auch ein eigener Videokanal dazu gekommen, in dem der Europa-Park und die Region rundherum auf eine ganz besondere Weise unter die Lupe genommen wird – mit Humor. “Die Idee entstand recht spontan”, erzählt Thorsten Reimnitz, der die Videos schreibt und produziert, “beim Besuch der Saisoneröffnung 2012 im März. Ich wollte etwas außergewöhnliches haben, einen ‘Hingucker’ im wahrsten Sinne des Wortes.” Außerdem hatte er noch ein Problem: Reimnitz fährt keine Achterbahnen – wie sollte er da im Videokanal über die neue Attraktion “Wodan Timburcoaster” berichten? “Plötzlich hatte ich einen Einfall”, erzählt der Autor weiter, “was wäre, wenn ich ein Interview zu der Achterbahn führen würde – und zwar mit Wodan persönlich?”

Der Sketch entstand noch während des Parkbesuchs in seinem Kopf, mit einem im Souvenirladen gekauften Kugelschreiber notierte er die Ideen und Grundzüge der Szene auf einem Flyer. “Ich hatte leider mein Notizbuch vergessen.” Und plötzlich wurde aus der einen Idee eine Reihe von Ideen, die sich mit dem Plan für den Videokanal sehr gut verbinden ließen. In der Saison 2012 werden wir noch mehr Episoden erleben, die geplanten Themen sind: das neue Hotel “Bell Rock” (natürlich), das “heimliche Jubiläum”, der Ort Rust und seine Umgebung, eine zweite Folge zu “Wodan Timburcoaster” und “Jahreszeiten”. Dabei wird auch von Folge zu Folge eine kleine Geschichte erzählt.

Die Blog-Abteilung mit aktuellen Berichten über den Europa-Park und die Region Rust findet sich hier:

Der Videokanal für diese Region ist hier:

Und das hier ist das erste Video aus dem Kanal:

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/oM0mokcHhFw

 

Quelle / Grundlage dieses Artikels: Europa-Park Pressemitteilung

 

Der Videokanal der ErlebnisPostille – Start: Heute!

Eigentlich hätte das schon am 31. März diesen Jahres sein sollen: Heute startet offiziell der Videokanal der ErlebnisPostille. Aber es gab ein ziemliches hin und her und dies und das… kurz: Allerhand Verzögerungen. Zuletzt haben wir beschlossen, nicht einen, sondern zwei Videokanäle einzurichten: einen für die Reiseberichte generell, und einen für die Region “Südliche Rheinebene”. Letzteres hat den Grund, dass die ErlebnisPostille hier ihren Anfang fand, mit Berichten über den Europa-Park, und wir wollten den Zuschauer selbst entscheiden lassen, wieviel Berichte über den Europa-Park er sehen möchte.

Der Kanal startet offiziell heute Abend, dann wird ein weiterer Bericht an dieser Stelle erscheinen, der die ErlebnisPostille-Videos nochmals vorstellt. Seien Sie gespannt!

Das Reisen – Eine kleine Einführung

Alle Welt reist. So gewiss in alten Tagen eine Wetter-Unterhaltung war, so gewiss ist jetzt eine Reise-Unterhaltung. …

Viele Menschen betrachten elf Monate des Jahres nur als eine Vorbereitung auf den zwölften, nur als die Leiter, die auf die Höhe des Daseins führt. Um dieses Zwölftels willen wird gelebt, für dieses Zwölftel wird gedacht und gedarbt.

– Theodor Fontane: „Modernes Reisen. Eine Plauderei

Willkommen auf der Reise-Webseite der etwas anderen Art. Sie haben Sie in den Weiten des Internets gefunden, weil Sie sich über Reisen informieren wollten, würde ich mal vermuten. Möglicherweise haben Sie sie auch mit einem ganz anderen Suchwort gefunden… ganz egal, auch Ihnen ein herzliches Willkommen!

Die Geschichte der Menschheit ist eng verknüpft mit dem Reisen. Der Mensch hat sich auf der Erde verbreitet, weil er andere Regionen sehen wollte und dorthin reiste. Auch heute noch spüren viele Menschen in sich den Drang, mehr von der Welt sehen zu wollen. Und Geschichten, die auf einer Reise basieren (wie etwa J.R.R. Tolkiens „Der Herr der Ringe“) üben eine besondere Faszination aus. Reisen bildet, sagt man, und das stimmt sicherlich – vorausgesetzt, man ist dem Reiseziel gegenüber aufgeschlossen und definiert es nicht an den Dingen, die nicht so sind wie zu Hause.

Balkon - El Gouna

Die endgültige Idee zu dieser Webseite begann, wie sollte es anders sein, sich auf einer Reise zu formen. Einer sehr angenehmen Reise, muss an dieser Stelle noch hinzugefügt werden, die meine Reisebegleiterin und mich nach Ägypten führte, wo sich unser Hotel als absoluter Glücksgriff erwies und wir uns beide einig waren, dass wir einen rundum gelungenen Urlaub miteinander verbracht haben. Während unserer zahlreichen Unterhaltungen in diesem Urlaub sprachen wir über viele Dinge, über das Land, die Reise, und Dinge, die wir erlebt hatten.

Ich selbst hatte zu dem Zeitpunkt bereits drei Bücher zum Thema Fantasy und Science Fiction geschrieben, das dritte war ich gerade dabei, umzuarbeiten. Als Teil meines Science-Fiction-Projekts existierte bereits eine Seite mit einer Reisedatenbank, war allerdings noch sehr unstrukturiert und eingeschränkt. Neue Ideen hatte ich schon, aber noch nicht die richtige Richtung. Gleichzeitig gab es auch schon das EP-Blog, das aber noch völlig anders orientiert war. Da ich mich kannte und wusste, dass neue Eindrücke mitunter sehr inspirierend auf mich wirken würden, hatte ich gleich mehrere Notizbücher in diesen Urlaub mitgenommen und schrieb jeden Abend auf, was ich den Tag über gesehen hatte und was mir dazu einfiel. Eines Abends war mir tatsächlich eine direkte Inspiration für eine Geschichte gekommen, und ich schrieb das Konzept nieder. Wir lagen auf den Liegestühlen der Terrasse unseres Bungalows, so wie an jedem Abend, meine Reisebegleiterin las in einem der Romane, die sie sich mitgebracht hatte (oder löste Sudokus). Offenbar war meine Inspiration ziemlich heftig an diesem Abend, denn zum ersten Mal fragte sie nach, was ich denn da schreiben würde. Ich versuchte, ihr die Geschichte, die eindeutig in den Bereich der „SciFi-Fantasy“ gehörte, in groben Zügen zu erklären. Sie sah mich an. Wäre es nicht mal an der Zeit, fragte sie dann, dass ich mal etwas schreibe, das „nicht so abgespaced“ ist. Etwas, das viele Menschen lesen würden. So wie Harry Potter. (Das Beispiel hinkte natürlich, denn – hallo? Ein zehnjähriger Junge, der zaubern und auf einem Besen fliegen kann – wie abgespaced ist das denn?)

Darauf versuchte ich ihr zu erklären, wie das so ist mit der Inspiration, und dass man sowas nicht steuern kann. Gut, ich kann es nicht steuern. Und uninspiriert „für das Publikum“ zu schreiben, glaubte ich nach dem Ablegen meiner Fachhochschulreife hinter mich gebracht zu haben (tut mir leid, liebe Lehrer, aber seht der Wahrheit ins Auge: Aufsätze zu verfassen ist nichts weiter als „Zielgruppenschreiberei“ ohne Herz, weil einem mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Thema vorgesetzt wird, das einen so sehr interessiert, wie einen Delphin die Ursachen der Wirtschaftsrezession interessieren). Erst etwas später merkte ich, dass meine Reisebegleiterin mir mit dieser Bemerkung eine Inspiration gesetzt hatte. Während der nächsten Gespräche zwischen uns fiel immer wieder der Satz: „Das müsste man mal aufschreiben!“ Und so langsam kristallisierte sich eine Idee heraus – könnte man versuchen, ein Art Reiseführer über das Reisen, seine Tücken und Abenteuer und Reiseziele im Allgemeinen zu schreiben?

Die Gedanken und Ideen kamen zusammen, nachdem wir wieder in Deutschland waren. Kein Reiseführer in gedruckter Form sollte es werden. Die bereits vorhandene Space-Cruise-Seite sollte dazu umgestaltet werden. Aber Reiseberichte auf statischen Webseiten hatten einen Nachteil: Es war alles nicht so ganz einfach, neue einzufügen und alte zu ergänzen. Schon gar nicht, wenn mehrere Leute daran arbeiten sollten. Aber sowas ähnliches hatte ich schon mal begonnen: Das EP-Blog. Während ich noch überlegte, wie man dieses würde in das Space-Cruise-Projekt integrieren können, sprach mich meine Reisebegleiterin an. Sie reiste selbst sehr gern und war schon viel herumgekommen. Nun fragte sie mich, ob es möglich wäre, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Das gab den letzten Ausschlag. Zwischen Februar und April 2009 wurde die Integration vollzogen.

Im Verlauf der nächsten Jahre wuchs dieses Blog nun weiter an und ging so sehr in die Breite, was die Themen betraf, dass irgendwann klar war: Wir brauchen Abteilungen. Im Winter 2011 / 2012, der leider von ein paar Rückschlägen geprägt war, begann die große Arbeit, die die “ErlebnisPostille” in ihre heutige Form brachte.

Was immer noch fehlte, war ein Videokanal. Videokanal, ja, das musste schon sein, allein um all die Videos zu verarbeiten, die im Archiv lagerten. Das war nicht so ganz einfach, vor allem, da das erste Halbjahr 2012 von ein paar Rückschlägen geprägt war, die das Projekt zurückwarfen. Wir blicken jetzt einfach mal optimistisch in das zweite Halbjahr und lassen uns überraschen.

Und das ist das Projekt nun: Eine Reiseseite im neuen Design, mit Tipps und Hinweisen zu Reisen in die ganze Welt, mit Sehenswürdigkeiten, Freizeitparks, Museen, Ausstellungen und Erlebnisbädern. Dabei ist es völlig unerheblich, ob Sie einen Kurzurlaub oder eine lange Reise planen, eine Städtetour oder eine Rundreise. Sie können sich über die verschiedenen Stationen ihres Urlaubs informieren, angefangen von der Planung, dem rechten Zeitpunkt, den nötigen Dokumenten und Versicherungen oder der Reiselektüre und dem Gepäck. Informieren Sie sich über die Besonderheiten der verschiedenen Reisemittel, der Reisen mit anderen, den Regionen und Ländern der Welt (egal ob regional in Deutschland oder Europa, oder ob international auf den anderen Kontinenten des Globus), die verschiedenen Arten der Unterkünfte, was man im Urlaub tun kann, was einem passieren kann (was wir nicht hoffen wollen!), und wie sie wieder möglichst heil nach Hause kommen.

Bei den Reisezielen können Sie sich darüber informieren, was Sie an Ihrem Urlaubsort an Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen, Freizeitparks, Museen, Austellungen, Erlebnisbädern und ähnlichem finden werden.

Nicht zuletzt können Sie Ihre Reise hier auch gleich buchen, über die Webseiten unserer Werbepartner. Wenn Sie über die neuesten Reise-Schnäppchen per eMail informiert werden wollen, können Sie den Reise-Newsletter abonnieren, oder die Newsletter jeder einzelnen Abteilung, wenn Sie sich nur für ein bestimmtes Gebiet interessieren.

Falls Sie auf diesen Seiten jedoch etwas ganz bestimmtes suchen, hilft Ihnen vielleicht die Seitensuche hier rechts oben weiter.

Diese Seite wird immer noch weiter ausgebaut. Daher werden Sie feststellen, dass noch nicht alle Themen verlinkt sind. Das wird nach und nach passieren, vor allem die Informationen zu den Ländern wird ergänzt werden.

Der Videokanal aber wird in wenigen Tagen durchstarten. Wenn es soweit ist, erfahren Sie es hier!

Ich hoffe, Ihre Suche auf diesen Webseiten wird von Erfolg gekrönt sein, dass Sie die Inhalte hilfreich finden und Sie eine gute Reise haben werden!

Ihr

Thorsten Reimnitz

Thorsten Reimnitz

Kleine Fortschritte

Viele Beiträge waren hier seit einigen Wochen nicht mehr zu sehen, aber das hatte mit Termindruck und verschiedenen anderen Dingen zu tun. Dennoch sind wir etwas weiter gekommen, und zwar mit dem Videokanal der ErlebnisPostille, der nunmehr zwei Videokanäle sein wird. Warum? Das verraten wir, wenn beide Kanäle offiziell starten:

Am 5. Juli 2012!

Außerdem haben wir einen kleinen Grund zu feiern: Heute konnten wir den 90.000sten Besucher auf den Webseiten der ErlebnisPostille begrüßen!

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑