Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Tierpark (Seite 1 von 4)

Berichte über Tierparks und Zoos.

#stayhome: 18 virtuelle Ausflüge gegen Langeweile in der Quarantäne, Teil 3: Zoos

Teil 3 der Reihe um virtuelle Ausflüge: Seitdem Schulen und Kitas geschlossen sind, fällt den Kleinen schnell die Decke auf den Kopf. Um zwischen Schulaufgaben, Hot Wheels-Rennbahn und Puppenküche noch ein bisschen Abwechslung in Kinder- und Wohnzimmer zu bringen, eignen sich vor allem virtuelle Zoobesuche.

Allein oder gemeinsam mit den Eltern können sich Kinder durch die Wege klicken und die Lieblingstiere entdecken.

Der Schmetterlingsdschungel des Zoos Krefeld. Bild: pixabay / via Travelcircus
Der Schmetterlingsdschungel des Zoos Krefeld. Bild: pixabay / via Travelcircus

Inselzoo Altenburg

Bereits seit 1954 erfreut der Zoo in Altenburg als Deutschlands einziger Inselzoo seine Besucher mit über 100 verschiedenen Tierarten und mehr als 500 Tieren. Bei einer solchen Vielfalt wundert es nicht, dass der Park bereits zu Thüringens schönstem Zoo gewählt wurde.

Neben regional bekannten Tieren wie Eseln, Uhus und Kaninchen können kleine und große Tierfans auch Erdmännchen, Stachelschweine und Aras bewundern – und das sogar virtuell. Per Mausklick geht es entlang der Insel-Brücke durch verschiedene Gehege bis zum Vivarium.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Tierfreunde zum Inselzoo Altenburg

Safariland Stukenbrock

Im Freizeitpark Safariland Stukenbrock sind neben Achterbahnen und Karussells die exotischen Tiere des Tierparks die eigentliche Attraktion. Auf einer Fläche von rund 65 Hektar finden sich unter anderem Giraffen, Löwen und Elefanten. So tauchen Besucher in den Charme der afrikanischen Savanne ein.

Vorbei an den bunten Tierwelten können sich Tierfreunde per Mausklick virtuell durch den Park begeben und sich das Gefühl einer waschechten Safari bis nach Hause holen.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Tierfreunde zum Safariland Stukenbrock

Tierpark Cottbus

Der Tierpark in Cottbus bietet seinen virtuellen Besuchern einen Rundgang über das 25 Hektar große Areal. Dabei können etwa 1.200 Tiere aus 170 verschiedenen Arten bewundert werden. Durch den ausgewachsenen Baumbestand und die von der Spree gespeisten Wege wirkt selbst ein virtueller Besuch idyllisch und beruhigend.

Neben Elefanten, Schnee-Eulen und Pfauen trumpft der Tierpark mit Leoparden, Kängurus und Zebras auf. So wird der virtuelle Ausflug direkt zu einer tierischen Weltreise!

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Tierfreunde zum Tierpark Cottbus

Zoo Leipzig

Mehr Tiere gibt es virtuell ganz sicher nirgendwo: Mit rund 9.400 Tieren aus 804 Arten gehört der Zoo Leipzig zu den artenreichsten in ganz Europa und hat sich damit den Titel “bester Zoo Deutschlands” redlich verdient.

Jedes Jahr strömen fast zwei Millionen Menschen in den Leipziger Zoo, um Tiere wie Orang-Utans, Koalas und Tiger mit eigenen Augen zu sehen – und auch virtuell ist der Zoo zurzeit mehr als gefragt! Kein Wunder, immerhin sorgen sechs Themenbereiche dafür, dass sich Groß und Klein für mehrere Stunden in der Tierwelt verlieren können.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Tierfreunde zum Zoo Leipzig

Zoo Krefeld

Um Tierliebhaber trotz aktueller Corona-Schließung am 10. Geburtstag des SchmetterlingsDschungels teilhaben zu lassen, hatte sich der Zoo Krefeld etwas Besonderes ausgedacht: Es wurde live aus dem Schmetterlingsdschungel gestreamt – inklusive großer Fragerunde inmitten der 200 Schmetterlinge.

So konnten Fans der zarten Falter ihren Lieblingen ganz nah kommen und nebenbei spannendes Fachwissen aufsaugen. Doch keine Angst: Der Livestream kann nach wie vor angesehen werden.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Tierfreunde zum Zoo Krefeld

Sie suchen noch mehr virtuelle Reiseziele? Den letzten Teil der Reihe gibt es morgen…

Quelle: travelcircus.de

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=eR29n9NAX2Q

Mehr Infos und Bilder: https://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/dyreparken-badelandet-kristiansand
Onride-Video der vierbahnigen Mattenrutsche „SuperSpeed“ im Freizeit- und Erlebnisbad Dyreparken Badelandet Kristiansand. Die Mattenrutsche verfügt über vier Bahnen und beginnt als geschlossene Röhre. Der außen verlaufende Bereich ist als offene Rutsche ausgeführt. Die Rutsche ist eine Sommer-Rutsche und so nur in der warmen Jahreszeit nutzbar.

Half-Pipe Reifenrutsche „Haisann“ | Dyreparken Badelandet Kristiansand

Mehr Infos und Bilder: https://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/dyreparken-badelandet-kristiansand
Onride-Video der Half-Pipe Reifenrutsche „Haisann“ im Freizeit- und Erlebnisbad Dyreparken Badelandet Kristiansand. Die Riesenrutsche darf ausschließlich mit Zweierreifen und nur zu Zweit genutzt werden. Nach einer kurzen 270°-Kurve durch eine Röhre geht es steil bergab. Hier verliert man zeitweise sogar den Kontakt zur Rutschenfläche! Auf der gegenüberliegenden Seite geht es bis fast in die Senkrechte hoch in die Half-Pipe. Nach dem Abschwung rutscht man über einen Hügel und wird anschließend vom großen Landebecken aufgefangen.

Rafting-Rutsche „Murre“ | Dyreparken Badelandet Kristiansand

Mehr Infos und Bilder: https://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/dyreparken-badelandet-kristiansand
Onride-Video der Rafting-Rutsche „Murre“ im Freizeit- und Erlebnisbad Dyreparken Badelandet Kristiansand. Die Riesenrutsche wird mit runden Rutschbooten zu zweit oder zu dritt genutzt. Die Rutschpartie führt dabei rasant durch eine ovale Röhre, stellenweise wird die orange-transluzente Röhre durch bunte Daylight-Ringe erhellt. Die Landung erfolgt im tiefen Landebecken im Außenbereich, weshalb die Rutsche nur im Sommer genutzt werden kann. Ein Reifen-Aufzug befördert die schweren Boote nach oben, sodass man sich das Schleppen der Reifen spart.

Parkscout krönt Achterbahn, Zoo und Freizeitpark des Jahres 2012

Kurz nach Beginn der Freizeitpark- und Zoo-Hauptsaison erwartet die Freizeitbranche mit Spannung die Abstimmungsergebnisse zur Vergabe der Parkscout-Awards. Deutschlands wichtigster Publikumspreis wird direkt von den Lesern des Internetportals Parkscout.com vergeben: Nach einer freien Nominierungsphase wählten in diesem Jahr erneut über 40.000 Leser Ihre Favoriten aus Kategorien wie „Beste Achterbahn“, „Beste Neuheit“ oder „Freizeitpark-“ und „Zoo des Jahres“.

Titelverteidiger und Aufsteiger

Während es einige Vorjahressieger schafften, ihren Titel zu verteidigen, so hat sich bei der Stimmenauswertung doch die ein oder andere Überraschung ergeben: Bester Freizeitpark wurde erneut der Europa-Park, gefolgt vom Phantasialand und LEGOLAND Deutschland auf dem dritten Siegerplatz. Auch der Kinderfreundlichste Park ist mit LEGOLAND Deutschland der gleiche Spitzenreiter wie im vergangenen Jahr. Beim „besten Preis-Leistungsverhältnis“ konnte der Europa-Park dem Vorjahressieger Hansa-Park die Krone streitig machen und verwies diesen auf den zweiten Platz.
Regelmäßig neu gemischt werden die Karten bei der „Neuheit des Jahres“. In 2012 konnte sich der Heidepark mit seiner Achterbahn „Krake“ auf den ersten Platz setzen und sich vor dem Phantasialand mit dem interaktiven Abenteuer „Maus au Chocolat“ sowie dem Movie Park Germany mit der wilden Achterbahnjagd in „Van Helsing‘s Factory“ behaupten. Dass die Macher des Bottroper Filmparks etwas vom Gruseln verstehen, bewiesen sie mit der Rückeroberung des Gewinnes in der Kategorie „Bestes Freizeitpark-Event“ mit dem traditionellen „Halloween Horror Fest“. Eine Überraschung gab es bei der Wahl zum Zoo des Jahres: Hier konnte sich die Wilhelma Stuttgart erstmals unter den Top 3 platzieren und verwies mit der Höchstwertung die ZOOM Erlebniswelt und den Erlebnis-Zoo Hannover auf die Ränge 2 und 3.

Die Gewinner in der Kurzübersicht (alle Platzierungen unter http://www.parkscout.com):
• Bester Freizeitpark 2011/2012 – Europa-Park
• Beste Freizeitpark-Neuheit 2011/2012 – Krake (Heide-Park)
• Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis 2011/2012 – Europa-Park
• Kinderfreundlichster Freizeitpark 2011/2012 – LEGOLAND Deutschland
• Bestes Freizeitpark-Event 2011/2012 – Movie Park (Halloween Horror Fest)
• Beste Freizeitpark-Show 2011/2012 – Europa-Park (Luminocity)
• Beste Freizeitpark-Gastronomie 2011/2012 – Phantasialand
• Beste Achterbahn 2011/2012 – Europa-Park (Blue Fire)
• Beste Familienattraktion 2011/2012 – Phantasialand (Maus au Chocolat)
• Beste Thrill-Attraktion 2011/2012 – Phantasialand (Mystery Castle)
• Beste Mitarbeiter in einem Freizeitpark 2011/2012 – Europa-Park
• Bester Zoo 2011/2012 – Wilhelma Stuttgart
• Bestes Erlebnisbad 2011/2012 – Galaxy Erding / Therme Erding
• Bester Ferienpark 2011/2012 – Center Parcs Bispinger Heide
• Bestes Themenhotel 2011/2012 – Phantasialand (Hotel Matamba)

Informationen zu den wichtigsten Freizeitparks und Zoos finden sie übrigens auch in dem neuen Parkscout-Reiseführer „Erlebniswelten in Deutschland„*, der in Kürze in der Auflage 2012 erscheint.

 

* Link führt zu AMAZON.de

Quelle: Parkscout

Verwaiste Kodiakbären erhalten in Orsa neues Zuhause

Die beiden Kodiakbären Shagukik und Taquka werden voraussichtlich noch im Sommer 2012 im Bärenpark Orsa Björnpark in Dalarna ein neues Zuhause erhalten. Das hat das Alaska Department of Fish and Game im Januar gemeinsam mit der den Park betreibenden Grönklitt-Gruppe beschlossen. Diese Entscheidung ist umso bemerkenswerter, da in den vergangenen 35 Jahren kein einziger Kodiakbär das riesige Naturreservat der Kodiak-Insel verlassen hat. Zu unzureichend waren die Haltungsbedingungen, welche die interessierten Parks aus aller Welt den Tieren zu bieten hatten. Auch handelt es sich bei dem bevorstehenden Umzug der beiden Jungbären nach Schweden vordergründig nicht um eine „geschäftliche“ Transaktion, sondern vielmehr um eine Rettungsaktion. Denn beide Tiere haben im vergangenen Herbst ihre Mutter verloren, so dass sie alleine nicht unter ihren erwachsenen Artgenossen überleben konnten und sich immer häufiger bewohnten Gebieten näherten. Vor kurzem wurde nun die Rettungsaktion eingeleitet, indem die beiden Jungbären vorübergehend in einem Wildlife Center in Anchorage einquartiert wurden.

In der Zwischenzeit wird in Orsa fieberhaft an den notwendigen Genehmigungen und der Ausgestaltung des neuen Kodiak-Geheges gearbeitet, das voraussichtlich den Namen „Kodiak Island Grönklitt – Land der Giganten“ tragen wird. Für die Erarbeitung einer begleitenden Ausstellung, welche die Besucher des Parks über diese riesigen Tiere informieren soll, hat die Provinz Dalarna der ebenfalls in Orsa ansässigen Stiftung Rovdjurscentrum (Raubtierzentrum) Anfang Februar 2012 bereits EU-Mittel in Höhe von 1,5 Mio. SEK (ca. 170.000 Euro) bewilligt. Insgesamt werden die Kosten der Ausstellung auf etwa 3,5 Mio. SEK (ca. 398.000 Euro) geschätzt. Weitere Informationen: www.orsabjornpark.se

Quelle: VisitSweden GmbH

Erlebnispark Tripsdrill: Achterbahn-Wetter sorgt für positive Bilanz

Genau 204 Tage hatte der Erlebnispark Tripsdrill 2011 geöffnet. Wetter und wirtschaftliche Entwicklung haben sich positiv ausgewirkt. Und so zeigt der Blick zurück auf die vergangenen Monate mit rund 650.000 Besuchern ein Plus zum Vorjahr – trotz spätem Saisonstart. Das neue Übernachtungsresort kam bei den Gästen sehr gut an. Die Auslastung dort betrug insgesamt ca. 76%. Eine Übernachtungspauschale zur Tierweihnacht ermöglicht auch im Winter dieses Naturerlebnis. Während der Erlebnispark bis Ende März geschlossen hat, ist das Wildparadies über die Wintermonate weiterhin geöffnet.

Positive Saisonbilanz

„Rückblickend können wir mit der Saison 2011 sehr zufrieden sein.“, stellt Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer fest. Nach dem Bilderbuch-Frühjahr, einem Achterbahn-Sommer und einem herrlichen Herbst, kletterten die Besucherzahlen trotz der 3 Wochen kürzeren Saison wieder nach oben. „Zwar war es wechselhaft, doch ohne lange Regen- oder Hitzeperioden. Das kommt den Freizeitparks und anderen wetterabhängigen Ausflugszielen zu gute.“ Mit 650.000 Besuchern wurden die Zahlen des Vorjahrs um 8% verbessert. Neben dem Wettereinfluss, wirkten sich auch wirtschaftliche Faktoren positiv auf die Jahresbilanz aus. Die Besucher sind wieder konsumfreudiger geworden. Sie nutzten in diesem Jahr stärker die Gastronomie sowie das Souvenir-Angebot im Park. Besucherstärkster Tag 2011 war der 3.Oktober. Am Tag der Deutschen Einheit kamen fast 10.000 Menschen nach Tripsdrill. „Erstaunlich für einen Herbsttag. Aber erfreulich. So viele Autos habe ich im Oktober auf unseren Parkflächen selten gesehen!“ so Helmut Fischer. Ebenso erfreulich sind die Auslastungszahlen der Schäferwagen und Baumhäuser im neuen Übernachtungsresort vor dem Wildparadies. Seit der Einweihung waren die stark nachgefragten Baumhäuser zu nahezu 100% ausgebucht, gemeinsam mit den Schäferwagen liegt die Gesamtauslastung des Resorts bei rund 76%.

Wintersaison im Wildparadies

Während sich der Erlebnispark über den Winter auf die neue Saison vorbereitet, ist das Wildparadies weiterhin für Besucher geöffnet – an allen Wochenenden, Ferien- und Feiertagen von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Zur Tierweihnacht an den drei Adventssonntagen im Dezember (4., 11., und 18.12.) bietet Tripsdrill eine Übernachtungspauschale an. Neben dem Programm der Tierweihnacht erleben die Gäste damit ein weihnachtliches Menü im „Gasthaus zur Altweibermühle“ sowie eine Nachtwanderung zu den Wölfen mit selbstgebastelten Laternen. Gemütlichkeit am Lagerfeuer sowie ein Feuerspektakel heizen den Gästen in der kalten Dezembernacht ein. Außerhalb der Tierweihnacht können die Baumhäuser und Schäferwagen den Winter über jeweils Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sowie in den Weihnachtsferien gebucht werden (vom 26.12. bis 30.12.2011 sowie 1.1. bis 8.1.2012). Der Preis für die Übernachtung im Schäferwagen beträgt im Jahr 2011 148,00 € pro Einheit inklusive Frühstück und Eintritt ins Wildparadies, die Übernachtung im Baumhaus 218,00 €. Details und Preise für 2012 gibt es im Internet unter www.tripsdrill.de.

Ausblick: Saison 2012

Am 31. März 2012 startet die neue Saison im Erlebnispark Tripsdrill. Neben einer neuen Attraktion für Familien stehen im kommenden Jahr zwei Jubiläen auf dem Programm. Das Wildparadies begeht gleich zu Saisonbeginn sein 40.Jubiläum mit dem „Fest der Tiere“ und allerhand tierischen Aktionen, neuen spannenden Führungen und Exkursionen durch die Nacht. Außerdem feiert 2012 das Bundesland Baden-Württemberg sein 60-jähriges Bestehen. Bunte Veranstaltungen finden hierzu das ganze Jahr über statt. Auch Tripsdrill schließt sich an und gratuliert mit einer Veranstaltungsreihe, in der das Kulturgut der Schwaben im Mittelpunkt steht: Von Spätzle bis zur Kehrwoche.

Quelle: Erlebnispark Tripsdrill

« Ältere Beiträge

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑