Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Tagesausflüge (Seite 3 von 18)

So lernt man die Umgebung des Reiseziels am Besten kennen, ob nun in Kultur, auf Wanderung oder im Freizeitpark.

Skaten, paddeln oder rollen: Im HeilbronnerLand erwartet Urlauber ein vielseitiges Aktivangebot

(djd/pt). Sobald die Tage wieder länger und wärmer werden, steigt die Lust auf mehr Bewegung. Und zwar am liebsten an der frischen Luft. Wanderschuhe werden hervorgeholt, Räder geputzt, Ausflüge und Urlaube geplant. Ein attraktives Reiseziel, bei dem die Gäste so richtig in Schwung kommen, ist das HeilbronnerLand. Bekannt als Weinregion im Herzen Baden-Württembergs bietet es seinen Gästen neben ausgezeichneten Weinen und schönen Landschaften die unterschiedlichsten Aktivangebote. Nicht alltäglich, bei Insidern aber bereits ein Hit, ist etwa das Cross-Skating. Die gesunde Trendsportart ist eine reizvolle Alternative zum Nordic Walking und für Jung und Alt leicht zu erlernen.

Cross-Skating-Park und Kanutouren

In den abwechslungsreichen Landschaften zwischen Neckartal und Löwensteiner Bergen finden Skater ideale Möglichkeiten. So bietet etwa der “DSV Nordic Cross Skating Park” rund 200 Kilometer Cross-Skating-Routen. Sämtliche Strecken sind nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgewiesen, so dass jeder die passende Route findet. Wer sich auf den “Riesenrollschuhen” noch etwas unsicher fühlt, kann an den fünf Stützpunkten des Parks Schnupper- oder Einsteigerkurse buchen. Für Fortgeschrittene gibt es Aufbaukurse.

Paddeln anstatt rollen heißt es bei einer anderen interessanten Möglichkeit, die Ferienregion aktiv kennenzulernen. Kanutouren auf Kocher, Jagst und Neckar entführen die Gäste in eine eigene Welt und eignen sich auch für “Kanuneulinge”. Ob brütende Eisvögel, Burgen oder romantische Fachwerk- und Weindörfer: Entlang des Wasserwegs warten viele Eindrücke auf die Urlauber. Die angebotenen Touren reichen von Zwei-Stunden-Ausflügen bis hin zu Mehrtagestouren. Besondere Events wie etwa “Floßbau mit Kanutour” sind auch für Gruppen interessant.

Regelmäßige Radtreffs für jeden

Auch Radfahrer sind im HeilbronnerLand gut aufgehoben. Hier lässt es sich gemütlich entlang der Flüsse radeln oder sportlich im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Die Auswahl an Radwegen ist groß. Wer gerne in Gesellschaft fährt oder neue Strecken kennenlernen möchte, kann an den regelmäßig stattfindenden Radtreffs teilnehmen. Dabei wird jeden Tag ein geführter Ausflug für Tourenradler, Mountainbiker und Rennradler angeboten. Die kostenlosen Radtreffs bieten eine prima Chance, mit Gleichgesinnten die Region zu erkunden. Nähere Informationen zu den Terminen des Radtreffs sowie allen anderen Aktivangeboten gibt es bei der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand, Telefon 07131-994-1390, oder unter www.heilbronnerland.de im Internet.

Gemütlich mit dem E-Bike

Das gut ausgebaute Radwegenetz im HeilbronnerLand lädt zu abwechslungsreichen Touren ein. Wer die schöne, aber oft hügelige Wein-, Wald- und Wiesenlandschaft ohne große Mühe erkunden will, steigt aufs E-Bike. Zehn Vermietstationen mit über 30 E-Bikes stehen in der Urlaubsregion bereit. Flächendeckend verteilte Akkuladestationen ermöglichen auch längere Radausflüge. Für größere Gruppen werden nach Voranmeldung die benötigten E-Bikes an den Wunschstartpunkt gebracht. Weitere Informationen gibt es bei der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand, Telefon 07131-994-1390.

Quelle: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Paradies für Langläufer und Langschläfer – Am Achensee können sich Wintersportler austoben und erholen

(djd/pt). Der Achensee geizt auch im Winter nicht mit landschaftlichen Reizen. Aufgrund seiner Höhenlage auf knapp 1.000 Metern ist Tirols größter See oft zugefroren. Nicht nur die Gipfel von Karwendel- und Rofangebirge sind tief verschneit, sondern auch die Wiesen im Tal. Brettlfans können sich in den drei familienfreundlichen Skigebieten mit 59 Pistenkilometern in allen Schwierigkeitsgraden austoben. Die Region Achensee ist außerdem ein beliebtes Revier für Winterwanderer, Schneeschuhgeher, Langläufer und Skater.

Die bestens präparierten Loipen führen direkt am See entlang, aber auch in die Karwendeltäler, und damit mitten hinein in unberührte Bergregionen. Einen direkten Einstieg in das 150 Kilometer umfassende Loipennetz haben die Gäste vom Hotel Post am See in Pertisau. Sie erhalten gleich bei ihrer Ankunft die weiße Gästekarte und können damit die Loipen kostenlos benutzen. Besonderen Wert gelegt wird im Vier-Sterne-Haus auf die Aspekte Kulinarik, Wellness und gesunder Schlaf. Teilweise sind die elegant-gemütlichen Zimmer und Suiten mit Zirbenmöbeln ausgestattet, die bekanntermaßen einen beruhigenden Effekt haben. Für die nötige Entspannung sorgen auch das Samina-Schlafystem oder ein Wasserbettzimmer. Das neue “Inpulser”-Frequenzgerät verspricht sogar tiefen Schlaf im optimalen Gehirnrhythmus. Unter www.postamsee.at gibt es alle weiteren Informationen.

Quelle: djd/Hotel Post am See

Wärmstens zu empfehlen: Winterzauber auf Sylt – Auch in der kalten Jahreszeit steht Urlaub an der Nordsee hoch im Kurs

(djd/pt). Keine Frage – der Sommer auf Deutschlands beliebtester Ferieninsel dürfte nach Meinung der Sonnenanbeter niemals enden. Und doch gibt es viele, die die kalte Jahreszeit förmlich herbeisehnen. Die Sylter Windstärken in den Herbst- und Wintermonaten lassen bei den Surfern das Adrenalin steigen und bei den Ruhesuchenden dank des gesunden Reizklimas das Wohlbefinden. In der kalten Jahreszeit bietet Sylt von allem mehr. Mehr Platz für ausgedehnte Spaziergänge am Strand, mehr Zeit zum Plausch mit den Insulanern, mehr vitalisierende Aerosole in der rauen Brandung und mehr frische, gesunde Luft. Und die gibt’s rund um die Uhr, nachweislich unbelastet, dafür reich an Mineralien und Jod – und gratis noch dazu.

Südliche Gefilde? Schnee von gestern!

Kenner schwören auf jene Zeit, in der sich der herbe Charme der Nordseeinsel erst richtig entfaltet. Ideale Voraussetzungen, die Insel zu erkunden: bei einem langen Spaziergang entlang der Westküste, joggend um die Hörnumer Südspitze, galoppierend durch die Braderuper Heide oder walkend durch den Nordic Walking Park Sylt. Alternativ oder anschließend kann man sich in den gemütlichen Cafés und Restaurants der Insel kulinarisch verwöhnen lassen. Wer sich einfach treiben lassen will, könnte das im angenehm temperierten Meerwasser der “Sylter Welle” tun. Oder man lässt bei einer Thalasso-Behandlung im “Syltness Center” die pflegende Kraft des Meeres auf sich wirken.

Entspannen auf Sylt

Wintermomente auf Sylt, ganz gleich welcher Art, sind dank kompletter Arrangements einfach zu genießen. Mit buchbaren Extras für Körper, Geist und Seele lässt sich das “Entspannen auf Sylt”-Basispaket beliebig um Wellness-Anwendungen, Kurzzeittherapien, Sportprogramme und Gesundheitsberatung erweitern und ergänzen – ideal für Kurzzeitreisende und Individualisten. Beim virtuellen Inselspaziergang auf www.sylt.de, den offiziellen Sylt-Seiten, finden sich weitere Informationen zu den zahlreichen Wellness- und Beauty-Angeboten, übersichtlich aufbereitet und zum Download bereit.

Gourmet-Festival Sylt

Im Winter leuchtet das kulinarische Firmament über Sylt besonders hell. Michelin-Sterne funkeln am Himmel und weisen Feinschmeckern den Weg auf die Genussinsel. Vom 19. bis 22. Januar 2012 laden Detlef Tappe, Johannes King, Holger Bodendorf, Pius Regli und Franz Ganser zum “Gourmet-Festival Sylt”. Gemeinsam mit ihren Gastköchen und -winzern gehen sie auf Gourmet-Safari, in diesem Jahr pirschen sie sich erstmalig auch nachts an die Köstlichkeiten der teilnehmenden Restaurants heran und treffen sich zur Abschlussparty im “Club Rotes Kliff”. Unter www.gourmet-festival-sylt.de gibt’s weitere Infos.

Quelle: djd/Sylt Marketing GmbH

Winterurlaub im Tal des Königs – Aktiv und besinnlich zugleich: die Ammergauer Alpen

(djd/pt). König Ludwig II. liebte die Ammergauer Alpen und ließ in der Nähe von Oberammergau Schloss Linderhof erbauen. Wenn es geschneit hat, verwandelt sich das Lieblingsschloss des Märchenkönigs mit seinem idyllischen Park in eine stille Winterwunderwelt. Schon die Fahrt durch das – trotz seiner berühmten Sehenswürdigkeit – ursprünglich gebliebene Graswangtal ist ein Genuss.

Auf den (Schnee-)Spuren des Königs

Garantiert königlich fühlen sich diejenigen, die sich in kuschelige Decken gehüllt von einem Pferdeschlitten durch die verschneite Landschaft kutschieren lassen. Bewegungshungrige erreichen Linderhof über den Winterwanderweg oder über die Loipe, auf der Jahr für Jahr mit dem “König-Ludwig-Lauf” die größte Ski-Langlauf-Veranstaltung Deutschlands stattfindet. Die Region Ammergauer Alpen verfügt über ein 150 Kilometer umfassendes und aufgrund der Höhenlage vergleichsweise schneesicheres Loipennetz, das die Herzen von Langläufern und Skatern höher schlagen lässt. Drei familienfreundliche Skigebiete der Region in Oberammergau, Unterammergau und Bad Kohlgrub laden zum gemütlichen Abschwingen ein.

Wandern, rodeln, Eisstock schießen

Wer tief in die weiße Pracht eintauchen möchte, leiht sich zum Beispiel Schneeschuhe aus oder wandert über die insgesamt 70 Kilometer umfassenden Winterwanderwege. Zu den schönsten Genussstrecken gehören die Wege entlang der Ammer, der aussichtsreiche Altherrenweg zwischen Ober- und Unterammergau oder der Rundweg um den Soier See. Wenn das Eis dick genug ist, treffen sich hier Schlittschuhläufer und Eisstockschützen.
Und auf den Rodelstrecken in den Ammertaler Alpen können sich Fans der schnellen Kufen richtig austoben. Mit der Hörnlebahn in Bad Kohlgrub geht es hinauf auf 1.390 Meter. Mit dem Schlitten – der übrigens auch vor Ort ausgeliehen werden kann – sausen die Rodler 4,5 Kilometer hinab ins Tal. Wer sich aufwärmen und mit heimischen Schmankerln stärken möchte, kann in der gemütlichen Hörnlehütte einkehren. Unter www.ammergauer-alpen.de erfahren Aktivurlauber, Naturliebhaber und Kulturinteressierte alles Wissenswerte.

Ammergauer Alpen

Orte: Bad Bayersoien, Bad Kohlgrub, Ettal / Graswang, Oberammergau, Saulgrub / Altenau / Wurmansau, Unterammergau

Wichtige Termine:

  • 4./5. Februar 2012: 40. König-Ludwig-Lauf in Oberammergau
  • 11./12. Februar 2012: Großer Preis von Europa im Sportrodel in Unterammergau
  • 20.-22. Februar 2012: Husky-Schlittenhunde-Tage in Bad Bayersoien

Indoor-Alternativen:

  • Erlebnisbad WellenBerg
  • Oberammergau Museum
  • Schnitzkurse
  • Wellness im Day Spa

Weitere Informationen: Ammergauer Alpen GmbH,  www.ammergauer-alpen.de

Quelle: djd/Ammergauer Alpen GmbH

Winterzauber im weiten Wanderland: Von Bad Harzburg aus auf Schusters Rappen den Harz erkunden

(djd/pt). Der Winter stellt für passionierte Wanderer eine besonders reizvolle Jahreszeit dar: Im schmucken weißen Kleid und bei klarer Kälte präsentieren sich heimische Mittelgebirgsregionen wie der Harz jetzt von ihrer romantischen Seite. Weite Blicke über die verschneite Natur sind der Lohn für Kletterpartien wie auf den Teufelsstieg im Harz mit seinen 950 Höhenmetern. Wer meint, dass die Natur sich komplett in Winterschlaf begeben hätte, der irrt gewaltig: Im Luchsgehege lassen sich die heimischen Wildkatzen bei jeder Witterung beobachten, eine Wildfütterung ist im Winter ein besonderes Erlebnis. Um den zentral in Deutschland gelegenen Harz auf Wanderrouten zu erkunden, bildet Bad Harzburg den idealen Startpunkt.

Per Seilbahn auf den Burgberg

Von hier aus lässt sich der Nationalpark Harz auf gut gekennzeichneten und auch im Winter geräumten Wanderwegen nach Lust und Laune erkunden. Direkt aus der verträumten Innenstadt von Bad Harzburg führt die traditionsreiche Seilbahn hinauf auf den Großen Burgberg. Dort starten viele Routen, die mit unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden für jeden etwas zu bieten haben. Selbst der verschneite, mit Mythen behaftete Brocken ist gut auf Wanderschuhen zu erreichen. Wer möchte, kann auf eigene Faust starten, es werden aber auch fast täglich geführte Wanderungen angeboten.

Kufenvergnügen auf der Eisbahn

Nach so viel körperlicher Anstrengung tut Erholung gut, zum Beispiel beim anschließenden Besuch der Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt oder bei einem der vielen Beauty- und Wellness-Angebote. Auch auf Schlittschuhen kann man in Bad Harzburg endlich wieder stehen. Die beliebte Frei-Eisbahn zwischen Großparkplatz und Sole-Therme wird voraussichtlich bis Sonntag, 26. Februar 2012, aufgebaut sein. Hier dürfen sich die Besucher auf schmalen Kufen sportlich oder eher gelassen auf der Eisbahn unter freiem Himmel bewegen – ein besonderes Erlebnis gerade nach Einbruch der Dunkelheit. Alle Informationen zum Winterzauber im Harz und zu Pauschalangeboten sowie zu Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei der Tourist-Information im Internet unter www.bad-harzburg.de oder unter Telefon 05322-75330.

Schluss mit dem Stress

In der inneren Ruhe liegt die Kraft: Getreu diesem Motto verbinden die “Anti-Stress-Tage” Wanderungen durch den Nationalpark mit Wellness-Anwendungen. Im Paket sind wahlweise drei oder sechs Übernachtungen, der Eintritt in die Sole-Therme mit Sauna-Erlebniswelt sowie Anwendungen, wie eine Ganzkörpermassage, eine Fußreflexzonenmassage oder ein begleiteter Nordic-Walking-Ausflug, enthalten. Das Wellness-Wochenende ist für 2011 noch ab 113 Euro (ab 1. Januar 2012 ab 146 Euro), die “Anti-Stress-Woche” ab 281 Euro (ab 1. Januar 2012 ab 354 Euro) buchbar. Unter www.bad-harzburg.de sind weitere Informationen zu finden.

Quelle: djd/Stadtmarketing Bad Harzburg

Spaß auf Kufen: Größte Eisattraktion der Niederlande

Die größte Eisattraktion der Niederlande öffnete Ende September ihre Türen im Freizeitpark Slagharen. Unter dem Namen „IJskoud Slagharen“ (Eiskaltes Slagharen) ist ein Teil des Parks in einen winterlichen Abenteuerpark umgebaut worden. Die neuen Eisattraktionen gelten schon jetzt als Besuchermagnet: Eine hochmoderne Eisbahn mit einer Eisrutsche (FunSlide), einem Eispfad (FunTrack) und einer Eisschanze (QuarterPipe) sorgen für Spaß bei der ganzen Familie.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier weiter >>>>>

Winterstadt Eindhoven: Eisbahn, Fackelzug und Lichtshow

Eindhoven verwandelt sich vom 3. Dezember 2011 bis zum 1. Januar 2012 in eine Winterstadt mit verschiedenen Attraktionen. Hauptattraktion ist die Eisbahn auf dem Markt, die Spaß auf Kufen verspricht. Beim „Korenfestival“ treten am Sonntag, 18. Dezember, Chöre und kleine Musikgruppen auf und erfreuen die Besucher mit ihrem Gesang. Am 19. Dezember findet ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt im Historischen Freilichtmuseum Eindhoven statt, auf dem die Weihnachtsgeschichte von Schauspielern aufgeführt wird.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier weiter >>>>>>>

Luzern hören beim „Lucerne Festival am Piano“, sehen in der Sammlung Rosengart und fühlen bei der Mittelalter-Stadtführung

Die Festivalstadt Luzern bietet einzigartige Kulturerlebnisse im Herzen der Schweiz. So steht hochkarätige Klaviermusik noch bis 27. November 2011 am Vierwaldstättersee auf dem Programm – das „Lucerne Festival am Piano“ widmet sich 2011 Franz Liszts Werk.
Für Kunstliebhaber ist die Sammlung Angela Rosengart in Luzern ein Muss: Über 200 Werke hat die bekannte Kunstsammlerin und Picasso-Vertraute der Stadt geschenkt – ein inspirierendes Museum ist daraus entstanden.
Wer Stadtgeschichte auf eine besondere Weise erleben will, geht auf den „Stadtbummel durch Luzerns Mittelalter“. Die Stadtführer in historischen Gewändern nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise und lassen sie das mittelalterliche Luzern sehen, hören und riechen – mit allen Sinnen erfahren.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier >>>>>>>>

Ein Stück vom Paradies: Mosambik bietet eine Afrika-Idylle jenseits der Touristenströme

Faszination Afrika: Besonders reizvolle Reiseziele, die man am besten bei einer Safari kennenlernt, sind Botswana und Namibia. Foto: djd/Abendsonne Afrika

Faszination Afrika: Besonders reizvolle Reiseziele, die man am besten bei einer Safari kennenlernt, sind Botswana, Namibia und Mosambik. Foto: djd/Abendsonne Afrika

(djd/pt). Urlaub in Mosambik steht für pures Afrika-Feeling abseits der Touristenströme. Das Land an der Südostküste des schwarzen Kontinents gilt noch immer als Geheimtipp und übt deshalb eine besondere Faszination aus. 2.700 Kilometer Traumküste mit puderweißen Stränden und spektakulären Tauchwelten warten in der ehemaligen portugiesischen Kolonie darauf, entdeckt zu werden. In den legendären Nationalparks wie dem Gorongosa-Park, in dem einst Hollywoodstars wie John Wayne auf Safari gingen, gibt es unzählige Tierarten zu bestaunen. Komfortable und idyllische Unterkünfte erwarten die Gäste, die intakte Unterwasserwelt mit ihren märchenhaften Korallenriffen begeistert mit immer wieder neuen Überraschungen.

Strand- und Safariurlaub kombinieren

Ruhige Stunden am traumhaften Strand sind in Mosambik ebenso möglich wie aktive Entdeckungstouren. Um das Land mit all seinen Naturschönheiten und Facetten kennenzulernen, plant man am besten einen kombinierten Strand- und Safariurlaub, wie ihn beispielsweise der Reiseveranstalter Abendsonne Afrika in seinem Programm hat. Einer der Höhepunkte des Landes sind die paradiesischen Archipele Quirimbas und Bazaruto. Die kleinen Inseln mit ihren einsamen Palmenstränden und herrlichen Korallenriffen machen den Urlaub unvergesslich. Unter www.abendsonneafrika.de gibt es alle Informationen.

Aufregende Tierwelt

Die Inseln Mosambiks gelten als perfektes Tauchrevier, so dass man sich im türkisgrünen Ozean auf Begegnungen mit tropischen Fischen, riesigen, dahinschwebenden Mantas oder kleinen Riffhaien freuen kann. Mit etwas Glück bekommen Urlauber sogar Dugongs, eine seltene Seekuhart, zu Gesicht oder können Meeresschildkröten beobachten, die an den Stränden ihre Eier ablegen. Spektakuläre Landschaften und die Stimmen der Wildnis erlebt man bei einer Safari durch den Gorongosa,- Niassa- oder Limpopo-Nationalpark. Auf Pirschfahrten mit einem Ranger lassen sich Büffel, Gnus, Löwen oder Elefanten aus nächster Nähe beobachten.

Gut geplant nach Mosambik

Mosambik lässt sich auf eigene Faust oder in einer Kleingruppe erkunden. Damit sich selbstständig Reisende nicht erst mühsam um Unterkünfte oder Routenplanung kümmern müssen, bietet etwa der Veranstalter Abendsonne Afrika einen 16-tägigen Strand- und Safariurlaub mit Reiseprogramm an. Das Paket umfasst vorab gebuchte Unterkünfte, ein Reisehandbuch mit genauen Wegbeschreibungen, Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps. Mehr Informationen und Reiseangebote, auch speziell für Honeymooner, gibt es unter www.abendsonneafrika.de und unter Telefon 07343-92998-0.

Quelle: djd/Abendsonne Afrika

Sinterklaas und seine Helfer treffen: Nikolaushaus im Museum Catharijneconvent in Utrecht

Voller Erwartung heißen tausende Kinder den niederländischen Nikolaus und seine treuen Helfer („Zwarte Pieten“) noch bis zum 5. Dezember 2011 im Sinterklaas-Haus im Museum Catharijneconvent in Utrecht willkommen. Hier wohnt der weihnachtliche Gast nach seiner Ankunft, und insbesondere Familien oder Schulklassen sind herzlich dazu eingeladen, ihn zu besuchen.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier weiter >>>>>>

Graubünden – weißes Wunder: erster Solarskilift in Tenna, tolle Familienangebote und Freestyle-Mekka Laax mit erweitertem Park

Die größte Urlaubsregion der Schweiz Graubünden zeigt sich auch in diesem Winter wieder innovativ und voller Neuigkeiten. Der erste Solarskilift der Welt nimmt am 17. Dezember 2011 in Tenna (Safiental) Fahrt auf. Ein tolles Angebot lockt in Savognin: Kinder bis zehn Jahre fahren kostenlos mit den Bergbahnen. Auf leisen Sohlen durch ursprüngliche Naturlandschaft führt der neue Schneeschuhpfad „Senda da l’uors“ von Fuldera nach Sta. Maria. In Laax wartet ein noch größeres Parkangebot rund um den Crap Sogn Gion auf Freestyler.

Lesen Sie diesen Artikel hier weiter >>>>>>>>

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑