Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Rügen (Seite 2 von 2)

Touristischer Leuchtturm Rügen – spektakuläre Verhüllungsaktion am Kap Arkona

Das 35 Meter hohe Wahrzeichen wird 110 Jahre alt

Mit einer spektakulären Verhüllungsaktion haben Rüganer und Urlauber am Mittwoch, 22. August 2012, den 110. Geburtstag des neuen Leuchtturms am Kap Arkona gefeiert: Mit einer riesigen, über vier Meter breiten Fliege und einem 25 Meter langen Frack ist das 35 Meter große Seezeichen anlässlich seines Jubiläums verhüllt worden. „Das Bild hat Symbolkraft: Rügen als Leuchtturm der Tourismuswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist der perfekte Ort für eine spektakuläre Inszenierung wie diese. Die Insel lebt von ihrer Ausstrahlung und von vielen tollen Gastgebern“, so Jürgen Seidel, Präsident des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern.

Gefeiert wird insgesamt vier Tage lang: Zum Programm gehören der „Movelo“-Showtruck mit Informationen zum Thema Elektrofahrrad, ein Familienfest, Auftritte der Band „Ho Hey Ho“, die auch die abendlichen Vorstellungen des „Kultursommers am Kap Arkona“ gestaltet, und die Vorstellung der Bioenergie-Region Rügen. Abends wird zu Füßen des Leuchtturms gefeiert, und an den darauffolgenden beiden Tagen sind unter anderem ein Kunst-Flashmob, eine Geburtstagsparty im Leuchtturmwärtergarten und eine Midisage im Arkona-Bunker geplant.

Der 35 Meter hohe neue Leuchtturm am Kap Arkona nahm im Jahr 1902 seinen Betrieb auf und löste damit das fast 80 Jahre ältere Leuchtfeuer ab, das nach Plänen des berühmten Berliner Architekten Karl Friedrich Schinkel erbaut wurde. Beide Türme sind für Besucher zugänglich und beliebte Aussichtspunkte. Der Schinkelturm beherbergt darüber hinaus eine Ausstellung und das Standesamt der Gemeinde Putgarten.

Die Insel Rügen gilt als eine der stärksten touristischen Regionen und Marken in Deutschland. Laut Studie Destination Brand liegt sie bei Messungen zu Bekanntheit, Sympathie und Besuchsbereitschaft bundesweit unter den ersten sechs Reisezielen.

Weitere Informationen zum Rügen-Urlaub: www.ruegen.de

Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Winterwellness mit Ostseeblick: Spezielle Campingangebote in der kalten Jahreszeit werden immer beliebter

Wintercamping wird immer populärer und besonders Anlagen, die mehr zu bieten haben, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Foto: djd/Regenbogen

Wintercamping wird immer populärer und besonders Anlagen, die mehr zu bieten haben, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Foto: djd/Regenbogen

(djd/pt). Wintercamping wird immer populärer. Besonders Anlagen, die mehr zu bieten haben als geräumige Stellplätze mit Strom- und Wasseranschluss sowie moderne, saubere Sanitäranlagen, erfreuen sich steigender Beliebtheit. Neben Urlaubern, die mit Wohnwagen oder Wohnmobil vor allem die Skigebiete ansteuern, machen sich auch immer mehr Wellnesshungrige mit ihrem rollenden Hotelzimmer auf den Weg, um ein paar Tage vom Alltag abzuschalten.

Mildes Reizklima

Im Winter entfaltet das milde Reizklima der Ostsee seine gesundheitsfördernde Wirkung besonders intensiv. Zu keiner anderen Jahreszeit erlebt man die Strände so menschenleer. Ein echter Geheimtipp für den Winterwellness-Urlaub an der Ostsee sind beispielsweise die Regenbogen-Ferienanlagen in Göhren auf Rügen, in Boltenhagen an der Mecklenburger Bucht oder in Åhus an der schwedischen Ostseeküste. Wer hier zwischen dem 16. Dezember 2011 und dem 13. Mai 2012 einen “Wohlfühl-Stellplatz” bucht (zwei Nächte für zwei Personen ab 49 Euro), erhält den Zugang zum Wellnessbereich mit Erlebnisduschen, Dampfbad, Finnischer Sauna, Massagen und Kneippgang inklusive.

Relaxen im Tipi-Ferienhaus

Das weite Meer vor Augen, fühlen sich auch Gäste ohne eigenen Camper in den liebevoll eingerichteten Tipis sofort wie zu Hause. Ausgestattet mit einer komplett eingerichteten Küche, einem modernen Bad, Kamin sowie Schlaf- und Kinderzimmer, bieten sie auf ungewöhnlichen 39 Quadratmetern alle erdenklichen Freiheiten eines Ferienhauses. Zwischen dem 2. Januar und 13. Mai 2012 kommen Urlauber zudem in den Genuss der “Wellness-Relax-Tage”. Dann sind im Preis von 59 Euro pro Person neben der Übernachtung auch ein Begrüßungsdrink, eine Flasche Wein im Tipi (nur in Deutschland), Frühstücksbüfett und Drei-Gänge-Abendmenü im Restaurant sowie der freie Eintritt in die Wellnesslandschaft “Paradies” und zwei Anwendungsgutscheine inklusive.

Unter www.regenbogen-camp.de gibt es weitere Informationen zu den “Wellness-Relax-Tagen” und “Wohlfühl-Stellplatz”.

Relaxen am Rand des Teutoburger Waldes

Wem der Sinn mehr nach verschneiten Wäldern als nach einer frischen Meeresbrise an der Küste steht, der kann auch in der Regenbogen-Anlage des nordrhein-westfälischen Bergstädtchens Tecklenburg einen “Wohlfühl-Stellplatz” oder die “Wellness-Relax-Tage” im Ferienhaus Holli buchen. Wer länger als zwei Nächte bleiben will, bekommt mit dem Angebot “Fünf Nächte bleiben, vier Nächte zahlen” seinen erholsamen Wellness-Kurzurlaub schon ab 236 Euro pro Person. Unter www.regenbogen-camp.de gibt es alle Informationen.

Quelle: djd/Regenbogen

Neuere Beiträge »

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑