Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Reisende Reporter (Seite 1 von 12)

Reisende Reporter und die Truhe mit dem Rätselschloss

Es ist geschafft: Dan von den “Flat Flute Divers” hat zusammen mit Sari den Container geborgen, der wichtige Dinge von Professor Hoaxley enthalten soll. Doch in dem Container ist nur eine Sache: eine Holztruhe, die mit einem Rätselschloss verschlossen ist. Jack hat diese Truhe mittlerweile erhalten, doch das Rätsel, sie zu öffnen, bringt ihn zum Philosophieren über seine eigene Situation…

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Reisenden Reporter sind ein Teil des Quadrivium-Clubs und des Phantastischen Projekts:
► Quadrivium Club: https://www.quadrivium.club
► Quadrivium Club bei Telegram: https://t.me/quadriviumclub
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro
► Das Phantastische Projekt bei Telegram: https://t.me/phan_pro_komplett

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► Das Projekt via PayPal unterstützen: https://paypal.me/rethovomsee

Reisende Reporter und die Berlin-Rheinland-Connection – Teil 2: Was sein wird…

Die Freunde vom Quadrivium-Club treffen sich wieder: Wie ist das Jahr gelaufen? Konnte die Verbindung von Berlin ins Rheinland nachvollzogen werden? Doch die Antwort birgt Potential für umwälzende Entwicklungen…

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Heimat der “Reisenden Reporter” im Internet:
► Facebook: https://www.facebook.com/ErlebnisPostille/
► Twitter: https://twitter.com/ErlebenPostille
► Telegram: https://t.me/reisendereporter

Die Reisenden Reporter sind ein Teil des Quadrivium-Clubs und des Phantastischen Projekts:
► Quadrivium Club: https://www.quadrivium.club
► Quadrivium Club bei Telegram: https://t.me/quadriviumclub
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro
► Das Phantastische Projekt bei Telegram: https://t.me/phan_pro_komplett

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► Das Projekt via PayPal unterstützen: https://paypal.me/rethovomsee

Reisende Reporter und die Berlin-Rheinland-Connection – Teil 1: Die Punkte verbinden

Die Anfäge dieser Reise liegen ein wenig im Rätselhaften, doch jetzt werden die Punkte verbunden, bevor es weitergeht: Jack berichtet, wie er Mac von der EXPEDITION R auf die Spur der “Berlin-Rheinland-Connection” geschickt hat. Und von hier aus soll es nun weitergehen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Heimat der “Reisenden Reporter” im Internet:
► Facebook: https://www.facebook.com/ErlebnisPostille/
► Twitter: https://twitter.com/ErlebenPostille
► Telegram: https://t.me/reisendereporter

Die Reisenden Reporter sind ein Teil des Quadrivium-Clubs und des Phantastischen Projekts:
► Quadrivium Club: https://www.quadrivium.club
► Quadrivium Club bei Telegram: https://t.me/quadriviumclub
► Das Phantastische Projekt: https://phan.pro
► Das Phantastische Projekt bei Telegram: https://t.me/phan_pro_komplett

Wer möchte, kann uns hier unterstützen:
► Das Projekt bei Patreon: https://www.patreon.com/rethovomsee
► Das Projekt via PayPal unterstützen: https://paypal.me/rethovomsee

Wir spucken Töne: Musikstadt Luzern

Mit ihrer Vielzahl an musikalischen Anlässen lockt die Stadt Luzern Jahr für Jahr Besuchende aus der ganzen Welt an den malerischen Vierwaldstättersee. Mit dem Label „Musikstadt Luzern“ möchte die Stadt sich künftig noch stärker im Hinblick auf ihr musikalisches Potenzial positionieren.

Luzern blickt auf eine lange Verbundenheit zur Musik zurück. Der Komponist Richard Wagner machte Luzern von 1866 bis 1872 zu seiner Wahlheimat und wirkte im Landhaus Tribschen. In den 1930er Jahren ließ sich Sergei Rachmaninoff auf der anderen Seeseite nieder und fand dort wieder zum Komponieren zurück. Im Sommer 1938 fand am ehemaligen Wohnsitz von Richard Wagner erstmals ein großes Konzert unter der Leitung von Arturo Toscanini statt, aus welchem schlussendlich die internationalen Musikfestwochen Luzern – seit dem Jahr 2000 in Lucerne Festival umbenannt – entstanden sind.

Große musikalische Vielfalt auf kleinem Raum
Mit der Eröffnung des Kultur- und Kongresszentrums Luzern, das im September 2023 sein 25-jähriges Bestehen feiert, erhielt Luzern einen Konzertsaal mit Weltklasse-Akustik. Das KKL Luzern zieht seitdem Menschen von nah und fern mit Ensembles der musikalischen Spitzenklasse an.

Heute finden in Luzern über das gesamte Jahr verteilt zahlreiche Musikfestivals statt. Das Lucerne Festival präsentiert mit dem Frühjahrs-, Sommer- und Herbst-Festival sowie mit dem Klavierfest im Frühjahr eine breite Palette an klassischer sowie auch an zeitgenössischer Musik. Im Juli 2023 findet mit dem „Luzern Live“ erstmals das Nachfolge-Festival des legendären Blue Balls Festivals statt, das von Rock über Pop bis hin zu elektronischer Musik rund um das Seebecken moderne Töne anschlägt. Im Herbst schließlich locken das Lucerne Blues Festival und das World Band Festival, das größte Blasmusikfestival in Europa, Musikbegeisterte in die Stadt am Fuße des Pilatus-Berges.

Die berühmte Brücke von Luzern. Bild: Thorsten Reimnitz

Die Musikstadt Luzern auf eigene Faust kennenlernen
Im Bestreben, die Musikstadt Luzern erlebbarer zu machen, wurde die Official Audio Tour Luzern App um einen musikalischen Rundgang erweitert. Auf dem Audiotrail „Eintauchen in eine Welt voller Rhythmus und Melodie“ werden Interessierte zu Orten geführt, an denen legendäre Musikerinnen auftraten oder an welchen berühmte Komponisten ihre Inspiration fanden.Auf diese Weise können Musikbegeisterte in die Geschichte der Musikstadt Luzern eintauchen. Die Official Audio Tour Luzern App ist über Google Play und im App Store verfügbar. Der Download ist kostenlos.

Darüber hinaus befasst sich die erste Episode des Podcast „Bergrufe und Stadtgeflüster“ mit dem Leben und Wirken des weltbekannten Komponisten Richard Wagner. Dieser wohnte sechs Jahre lang in Luzern und arbeitete an den Ufern des Vierwaldstättersees an seinem Werk. In seinem ehemaligen Wohnhaus ist das Museum Richard Wagner beheimatet, das mit zahlreichen Exponaten aus dem 19. Jahrhundert, darunter auch Wagners geliebter Erard-Klavierflügel, Besuchende auf eine Zeitreise entführt. Der Podcast kann auf allen gängigen Onlineplattformen für Podcasts kostenfrei abonniert werden.

Weitere Informationen zur Musikstadt Luzern finden sich unter www.musikstadt-luzern.com und www.luzern.com/de/highlights/musikstadt.

Quelle: Swiss Tourism

Klingendes Bellinzona zum Eidgenössischen Volksmusikfest

Vom 21. bis zum 24. September 2023 findet die 14. Ausgabe des Eidgenössischen Volksmusikfests in Bellinzona statt. Während vier Tagen treten über 200 Musikgruppen und mehrere hundert Musikerinnen und Musiker im Hauptort des Kantons Tessin auf.

Alle vier Jahre trifft sich die Welt der Volksmusik zum Eidgenössischen Volksmusikfest. Damit gilt das Großevent mit Hunderttausenden Besucherinnen und Besuchern als wichtigste Zusammenkunft der Schweizer Volksmusik-Begeisterten. Die erste Veranstaltung, die sich ganz den «Ländlern» und anderer Schweizer Volksmusik widmete, fand 1971 in Sargans statt. Seither zog das Volksmusikfest durch die ganze Schweiz; bisherige Schauplätze des Events waren Horw, Winterthur, Interlaken, Martigny, Küssnacht am Rigi, Appenzell, Interlaken, Bulle, Stans, Chur, Aarau und – zuletzt 2019 – Crans-Montana. Die Idee, dieses nationale Event 2023 südlich der Alpen zu veranstalten, entstand nach einem Besuch der letzten Ausgabe in Crans-Montana.

Bellinzona ©Parisiva

Drei Burgen für die Volksmusik
Die Stadt Bellinzona ist nicht nur Sitz der Kantonsregierung, sondern auch für ihr außergewöhnlich schönes historisches Zentrum bekannt. Verwinkelte Gassen prägen das Stadtbild des 43.000-Einwohner-Ortes genauso wie die liebevoll restaurierten, bunten Häuser. Die mächtigen Burgen gehören zu den imposantesten Befestigungsanlagen im Alpenraum; eindrucksvoll erheben sie sich über den quirlig-charmanten Hauptort des Tessins. Das Castelgrande, die größte der drei Burgen, ist nicht nur ein prächtiges Beispiel mittelalterischer Wehrbauten, sondern vereint mit seinen modernen Betonelementen Gegenwart und Vergangenheit. Diese einzigartige Kulisse macht Bellinzona zum perfekten Ort für das diesjährige Eidgenössische Volksmusikfest.

Historisches Zentrum im Mittelpunkt der Feierlichkeiten
Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein vielseitiges Programm mit Konzerten, Veranstaltungen, Umzügen und Musikwettbewerben im historischen Zentrum von Bellinzona. Die feierliche Eröffnung des Festes findet am Donnerstag, den 21. September auf der Piazza del Sole statt. „An angemeldeten Musikgruppen mangelt es derzeit nicht; ebenso wenig an Reservationen von Volksmusikbegeisterten, die für die Veranstaltung in Bellinzona bleiben wollen. Wir freuen uns darauf, sie willkommen heißen zu dürfen“, erklärt Andrea Bersani, Präsident des Organisationskomitees, voller Vorfreude auf das Event.

Mehr Informationen:

www.bellinzona2023.ch

Quelle: Swiss Tourism

Brückentage 2024:So viel Urlaub wie nur möglich

Wie lässt sich der Jahresbeginn besser einläuten, als mit einem verlängerten Wochenende? Der 1. Januar 2024 macht’s möglich! Wer also denkt, dass es in 2023 mit nur drei Feiertagen am Wochenende bereits besonders arbeiterfreundlich zugeht, der darf sich in 2024 gleich noch mehr freuen. Nur einer der regionalen Feiertage fällt im kommenden Jahr auf einen Samstag (ausgenommen Oster- und Pfingstsonntag).

Im Vergleich zu den letzten Jahren können Reisefans 2024 also mit noch weniger Urlaubstagen noch mehr Freizeit erlangen. An welchen Tagen Urlaub eingereicht werden sollte und wie die Brückentage am cleversten genutzt werden können, verraten die Reiseexperten von Travelcircus.

Das Wichtigste in Kürze:

  • In 2024 fällt nur ein deutscher Feiertag auf ein Wochenende
  • In drei Bundesländern gibt es Feiertage zu Ehren der Frauen oder der Kinder
  • Für die Monate Juni und Juli sieht es 2024 schlecht aus mit Brückentagen
  • Mit 30 freien Arbeitstagen lassen sich in Bayern 69 Tage Urlaub machen
  • Das Jahr 2024 wird mit einem langen Wochenende eingeläutet
Übersicht über die Brückentage 2024. Bild: Travelcircus.de

Vorgehensweise

Für das Jahr 2024 zählt das Team von Travelcircus insgesamt 20 verschiedene Feiertage in Deutschland. Dazu zählen regionale sowie bundesweite gesetzliche Feiertage, die aus unterschiedlichen Quellen zusammengetragen wurden. In einer Infografik werden alle freien Tage pro Monat festgehalten. Die Feiertage sind innerhalb der Monate rot markiert, während der empfohlene Urlaubszeitraum durch einen Rahmen gekennzeichnet ist. Wenn ein Feiertag nur in bestimmten Bundesländern vertreten ist, wurden diese in der Monatsgrafik durch Abkürzungen hinzugefügt.

Damit die freien Tage bestmöglich genutzt werden, geben die Reiseexperten von Travelcircus für jeden Monat einen großartigen Urlaubstipp – mit visuellem Eindruck und der Maximaltemperatur vor Ort.

Bild: Travelcircus.de

Drei Tage wach: Der Januar beginnt mit einem langen Wochenende

Könnte der Start in ein neues Jahr besser gelingen, als mit einer Vier-Tage-Woche? Neujahr fällt im Jahr 2024 auf einen Montag, was ein verlängertes Wochenende voller Entspannung, Party oder Ausnüchtern vom Silvesterabend verspricht. Wer in Bayern, Baden-Württemberg oder Sachsen-Anhalt lebt und am Wochenende arbeiten muss, der darf sich in der gleichen Woche direkt nochmal freuen: Der 6. Januar, der Heilige Drei Könige-Feiertag, fällt auf einen Samstag.

Einfach vom 02.01. bis zum 05.01. Urlaub beantragen und somit die Weihnachtspause im Handumdrehen verlängern – klingt für uns nach einem perfekten Jahresstart!

Travelcircus Urlaubstipp: Der Januar ist einer der gefragtesten Monate, wenn es um die Ski-Saison geht. Ein Tipp für Schneehasen und Extremsportler ist somit das schöne Zillertal in Österreich. Bei stets kühlen Temperaturen zum Jahresbeginn sind schneebedeckte Gipfel und optimaler Pistenspaß garantiert.
Grafik: Travelcircus.de

Im Frühjahr heißt es: Frauenpower!

Im März erwacht der Frühling – endlich wieder das richtige Wetter, um neue Orte zu erkunden und draußen in der Natur unterwegs zu sein. Doch das ist noch nicht genug Grund zum Feiern: Der 08.03. gilt als Internationaler Frauentag und ist in den Bundesländern Berlin und Mecklenburg-Vorpommern gesetzlicher Feiertag. Wem ein Tag zum Ausleben der Frühlingsgefühle nicht genügt, der reicht vom 04. bis zum 07.03. vier Tage Urlaub ein und nimmt so ganzeneun Tage frei .

Wer Lust auf eine Städtereise hat, der kann natürlich auch ganz ohne Urlaubstage das verlängerte Wochenende nutzen.

Travelcircus Urlaubstipp: Um den Frühling und die ersten warmen Sonnenstrahlen getrost zu genießen, eignet sich ein Städtetrip nach Barcelona. Bei angenehmen Temperaturen können sich alle Sonnenanbeter durch leckere Paellas, bunte Tapas und Tinto de Verano probieren.
Grafik: Travelcircus.de

Der April ruft nach Fernreise

Im April heißt es deutschlandweit: Urlaubszeit! Mit dem Einbruch der Ferien beschenkt der Osterhase alle Reisefans mit jeder Menge freier Tage. Mit 16 möglichen Tagen fern vom Arbeitsplatz bei nur 8 eingereichten Urlaubstagen ist pure Erholung garantiert. Wer also schon lange eine Fernreise plant, sollte im Frühjahr 2024 nicht länger zögern und für die maximale Freizeit über Ostern vom 25.03. bis zum 05.04. beim Arbeitgeber Urlaub einreichen.

Und wem 10 Tage zum Verreisen genügen, der nimmt sich einfach nur 4 Tage frei, z.B. vom 25. bis zum 28.03. oder vom 02. bis 05.04.

Travelcircus Urlaubstipp: Wer sich fragt, wohin mit all den freien Tagen im April, der sollte die grüne Insel Irland auf die Bucket-List setzen. Der Frühlingsmonat verspricht wenige Regentage und ein saftiges Grün. Auf den Wiesen grasen die neugeborenen Lämmchen und angenehme Temperaturen laden zum Wandern ein.
Grafik: Travelcircus.de

4x frei: Der Mai ist der Urlaubsmonat Nummer 1

Vier von fünf Wochen im Mai können als Vier-Tage-Woche gefeiert werden! Der Tag der Arbeit sorgt für Urlaub: Den Anfang im Mai macht der 1.Mai, der in 2024 auf einen Mittwoch fällt. Danach folgen Christi Himmelfahrt am 09.05. und Pfingstmontag am 20.05.

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland schenken sogar einen vierten Feiertag hinzu: Im Jahr 2024 fällt Fronleichnam auf Donnerstag, den 30.05.

Ob verlängerte Wochenenden in den ersten beiden Maiwochen oder 9 Tage frei bei 4 Urlaubstagen in der dritten oder vierten Woche – Fernreisen, Städtetrips und Kurzurlaube kommen im Mai nicht zu kurz.

Travelcircus Urlaubstipp: Im Mai lockt die Algarve mit sommerlichen Temperaturen. Ob Wellenreiten, Sonnenbaden, Schnorcheln oder einfach nur entspannen – die Küstenabschnitte von Portugal eignen sich für jeden Urlaubstypen. Und das Beste: Die Strände sind im Mai noch nicht überlaufen.
Grafik: Travelcircus.de

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Eine kleine Auszeit am See

Im August heißt es: Baden gehen, Eis essen und in der Sonne faulenzen. Die Sommerferienzeit ruft mit nur 2 regionalen Feiertagen mehr nach einem Kurztrip an den See, als eine Fernreise ans Meer. Wer in Bayern oder im Saarland lebt, kann sich mit einem freien Arbeitstag auf ein verlängertes Wochenende freuen: Mariä Himmelfahrt am 15.08. beschert den freien Donnerstag. Für neun Tage Urlaub können Arbeitnehmer vom 12.08. bis zum 16.08. freinehmen – vom Urlaubskonto werden dabei nur 4 Tage abgezogen.

Für die Einwohner von Augsburg gibt es im August gleich doppelten Spaß: Mit dem Augsburger Friedensfest am 08.08. kommt ein weiterer Feiertag hinzu. Damit können sich Augsburger auf noch mehr freie Tage freuen.

Travelcircus Urlaubstipp:  Wer im August lieber in der Heimat bleibt, der kann einen Abstecher auf die Urlaubsinsel Usedom machen. Zwischen Dünen und Sandstrand können hier magische Sonnenuntergänge und Sternenhimmel beobachtet werden.
Grafik: Travelcircus.de

Für Thüringer gibt es einen Spätsommer-Trip

Wer noch einmal die letzte Sommersonne tanken will, der sollte im späten September verreisen. Für die Einwohner von Thüringen sorgt ein regionaler Feiertag für ein verlängertes Wochenende und bietet somit die bestmögliche Gegebenheit für einen Trip: der Weltkindertag am 20.09., der passenderweise auf einen Freitag fällt.

Natürlich können sich auch Thüringer ohne Kinder auf einen letzten Sommerurlaub freuen: aus vier Urlaubstagen 9 freie Tage herausholen und ab in den Süden fliegen.

Travelcircus Urlaubstipp: Slowenien ist ein echter Geheimtipp für Outdoor-Begeisterte. Besonders im Spätsommer lockt das beschauliche Land mit seiner zauberhaften Natur. Die Touristenmassen sind abgereist und die Wälder bekommen die ersten bunten Herbstfarben – die perfekte Zeit zum Draußensein.
Grafik: Travelcircus.de

Städtereisen und Kürbis-Spaß im goldenen Herbst

Die Bäume verwandeln sich in ein Meer aus goldgelben Blättern, die Sonnenstrahlen bringen die letzte Wärme und überall duftet es nach Laub: Der goldene Herbst kann so wunderschön sein. Mit zwei Feiertagen ruft der Oktober nach Städtetrips und Abenteuer in der Natur. Der Tag der Deutschen Einheit fällt 2024 auf einen Donnerstag und regt bundesweit zu einem verlängerten Wochenende an. Um aus einem Urlaubstag vier freie Tage herauszuholen, muss lediglich am 04.10. Urlaub eingereicht werden.

Halloween-Fans aufgepasst: Wer die Nacht des Gruselns ausgiebig zelebrieren will und auch tagsüber schon mit dem Kürbisschnitzen, dem Verkleiden und dem Horrorfilm-Marathon beginnen will, der kann sich in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen freuen. Der Reformationstag, im Jahr 2024 ein Donnerstag, gilt hier als gesetzlicher Feiertag.

Travelcircus Urlaubstipp: Was gibt es Schöneres, als eine stundenlange Wanderung durch traumhafte Natur? In Südtirol zeigt sich der goldene Oktober von seiner schönsten Seite. Die Sonne glitzert in den Alpenseen und die Temperaturen locken für die letzten angenehmen Tage im Freien.
Grafik: Travelcircus.de

Der grauen Jahreszeit entfliehen

Wer am 31.10. bei einer Halloweenparty zu tief ins Glas schaut, der hat in  Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland Glück. Statt dem 31.10. haben die Einwohner dieser Bundesländer an Allerheiligen frei. Das Fest fällt dieses Jahr auf einen Freitag und ermöglicht, auch ohne Urlaub, drei erholsame Tage am Stück.

Wer die Feiertage für eine Reise nutzen und im November ins Warme fliehen möchte, kann insgesamt 9 freie Tage rausholen. Hierfür einfach in der Zeit zwischen dem 28.10. und dem 01.11. freinehmen. Nur Arbeitnehmer in Hessen und in Berlin gehen dabei leer aus, dort muss die ganze Woche gearbeitet werden.

Am 20.11. gibt es außerdem einen exklusiven Feiertag nur für die Einwohner von Sachsen: der Buß- und Bettag. Da der 20.11. ein Mittwoch ist, lohnt es sich, am 21. und 22.11. Urlaub zu nehmen und so das Wochenende auf fünf Tage zu verlängern.

Travelcircus Urlaubstipp: Der November ist da und die Ski-Saison ist endlich wieder eröffnet. Wer es kaum erwarten kann, auf den Brettern den Berg hinabzufahren, der sollte sich auf den Weg nach Sölden machen. Das Schneeparadies in Österreich hält allerlei Pistenspaß parat – für Anfänger sowie Profis.
Quelle: Travelcircus.de

Das neue Jahr von unterwegs einläuten

Auch im Jahr 2024 fallen die Weihnachtsfeiertage auf Wochentage. Der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag fallen auf einen Mittwoch und Donnerstag. Wer sich also zwischen den Jahren freinehmen und dem Weihnachtstrubel in Deutschland entfliehen will, der darf sich auf 8 freie Tage bei nur 3 eingereichten Urlaubstagen freuen. Hierfür muss lediglich Urlaub vom 27.12. bis zum 01.01. beantragt werden.

Travelcircus Urlaubstipp: Dieses Jahr in der Weihnachtszeit etwas Neues erleben? Wieso nicht die Feiertage einfach mal am Meer verbringen. Dafür muss es nicht einmal ins Ausland gehen, denn die Ostsee lockt mit ihrer herrlichen Atmosphäre. In der Luft liegt ein magischer Duft aus Lebkuchen, Glühwein sowie salzigem Meerwasser und die Dünenlandschaften sind so leer wie sonst nie.

Fazit

Mit nur einem Feiertag, der auf das Wochenende fällt, gilt das Jahr 2024 als noch arbeiterfreundlicher als das vorherige Jahr. 2023 fielen schließlich noch drei Feiertage aufs Wochenende. In ganz Deutschland können Urlauber zudem mehrmals im Jahr 9 freie Tage genießen, bei nur 4 arbeitsfreien Tagen.

Die Einwohner von Bayern können sich besonders glücklich schätzen: Hier gibt es ganze 14 freie Tage im Jahr, die meisten Feiertage bundesweit. Darunter fallen jedoch Fronleichnam, was nur in katholischen Gemeinden ein Feiertag ist, oder das Augsburger Friedensfest, welches ausschließlich in Augsburg gefeiert wird. Mit nur 30 Urlaubstagen können in Bayern insgesamt 69 freie Tage im Jahr ergattert werden!

Die Bundesländer Baden-Württemberg und Saarland sind nach Bayern die Spitzenreiter mit jeweils 12 Feiertagen. Auch Brandenburg zählt 12 Feiertage, da es das einzige Bundesland ist, in dem Ostersonntag und Pfingstsonntag als gesetzliche Feiertage zählen.

Die wichtigsten Feiertage 2024 im Überblick

FeiertagDatumWochentag
Neujahr01.01.24Montag
Heilige Drei Könige*06.01.24Samstag
Internationaler Frauentag*08.03.24Freitag
Karfreitag29.03.24Freitag
Ostermontag01.04.24Montag
Maifeiertag/Tag der Arbeit01.05.24Mittwoch
Christi Himmelfahrt*09.05.24Donnerstag
Pfingstmontag20.05.24Montag
Fronleichnam*30.05.24Donnerstag
Augsburger Friedensfest*08.08.24Donnerstag
Mariä Himmelfahrt*15.08.24Donnerstag
Weltkindertag*20.09.24Freitag
Tag der Deutschen Einheit03.10.24Donnerstag
Reformationstag*31.10.24Donnerstag
Allerheiligen*01.11.24Freitag
Buß- und Bettag*20.11.24Mittwoch
1. Weihnachtsfeiertag25.12.24Montag
2. Weihnachtsfeiertag26.12.24Dienstag
Deutschlands wichtigste Feiertage 2024 im Überblick.
*regional, nicht bundesweit

Quelle: Travelcircus.de

Auf literarischen Pfaden wandeln in der Schweiz

Die Schweiz als Quelle der Inspiration: Die Spuren von bekannten Schriftstellerinnen und Schriftstellern wie Max Frisch, Hermann Hesse, Thomas Mann oder Johanna Spyri führen quer durch die vielfältigen Landschaften von den majestätischen Alpen bis zu den charmanten Städten und Dörfern.

Olten auf dem Schweizer Schriftstellerweg erkunden, Aargau-Solothurn
Zahlreiche Deutschschweizer Schriftsteller wuchsen in der charmanten Kleinstadt Olten zwischen Aarau und Solothurn auf, und die Stadt hat einen wichtigen Stellenwert in der Schweizer Literaturszene. Die beste Art, die Literaturstadt zu erkunden, ist eine Tour auf dem Schweizer Schriftstellerweg mit seinen rund 70 Hörstationen der Oltner Schriftsteller Alex Capus, Franz Hohler, Pedro Lenz und anderen Autorinnen und Autoren. Die Touren und Stationen können beliebig kombiniert werden. Unter anderem führt der literarische Stadtspaziergang zur 2022 neu gestalteten Aarepromenade, dem Ländiweg. Anlässlich des 80. Geburtstages des Schriftstellers, Liedermachers und Umweltaktivisten Franz Hohler in diesem Jahr haben Olten Tourismus und der Schweizer Schriftstellerweg noch bis zum 5. November diverse Veranstaltungen und Ausstellungen von und mit Franz Hohler auf dem Programm. Einstündige Spezialrundgänge führen am 4. Juli, 5. August, 10. September und 4. November zu den persönlichen Orten des Schriftstellers, der in Biel geboren wurde, aber in Olten aufwuchs.
www.myswitzerland.com/de-de/reiseziele/olten
https://oltentourismus.ch/de/literatur-und-kultur/schriftstellerweg/80_jahre_franz_hohler

Auf literarischen Spuren durch Zürich
Zürich ist Geburtsort der Literatur- und Kunstform Dadaismus, die in der Künstlerkneipe Cabaret Voltaire in der Zürcher Spiegelgasse im Jahr 1916 von Hugo Ball, Emmy Hennings, Tristan Tzara, Richard Huelsenbeck, Marcel Janco und Hans Arp begründet wurde. Eine Stadtführung führt zu den Orten, in denen die politische und künstlerische Avantgarde Anfang des 20. Jahrhunderts Zuflucht fand. Darunter auch das geschichtsträchtige Kaffeehaus Café Odeon, das 1911 eröffnete und ein wichtiger Treffpunkt für Künstler und Literaten war. Besonders empfehlenswert ist darüber hinaus ein Besuch des Literaturmuseums Strauhof mit wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen inmitten der Zürcher Altstadt. Eine eigene Tour mit 21 Audiostationen bietet das Max-Frisch-Archiv an. Hier können Literaturinteressierte auf den Spuren des berühmten Schweizer Schriftstellers Max Frisch wandeln, der 1911 in Zürich geboren wurde. Sie führt unter anderem zu seinem Wohnhaus und zum Freibad Letzigraben, das Max Frisch als Architekt entworfen hat.
www.zuerich.com/de/besuchen/kunstbewegung-dada
www.zuerich.com/de/besuchen/max-frisch
https://mfa.ethz.ch/max-frisch/virtueller-stadtspaziergang.html

Mit Hermann Hesse unterwegs im Tessin
Das Dorf Montagnola südwestlich von Lugano im Tessin ist eng mit dem deutsch-schweizerischen Schriftsteller und Nobelpreisträger Hermann Hesse verbunden, der hier 1919 seine Wahlheimat fand. Von 1919 bis 1931 lebte er in einer Wohnung in der Casa Camuzzi und von 1931 bis 1962 in der Casa Rossa. In dem zur Casa Camuzzi gehörenden Torre Camuzzi wurde 1997 ein Hermann-Hesse-Museum zum Leben und Werk des Autors eingerichtet. Ein dem Schriftsteller gewidmeter Weg führt über fünf Kilometer zu den schönsten Plätzen der Gemeinde Collina d’Oro mit Blick auf den Luganer See. Der Spaziergang führt durch Montagnola unter anderem zu den Wohnhäusern Hesses, zu einem Gedenkstein, der zu Ehren des 100. Geburtstages von Hermann Hesse errichtet wurde, durch den Wald und zum Friedhof der Kirche Sant’Abbondio, wo das Grab Hermann Hesses liegt.
www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/route/auf-den-spuren-von-hermann-hesse
www.ticino.ch/de/commons/details/71982

Schauplätze von Thomas Manns „Zauberberg“ in Davos Klosters aufspüren, Graubünden
Von Mai bis Juni 1912 besuchte Thomas Mann seine Frau Katia in Davos, die zur Kur im damaligen Waldsanatorium weilte, und verarbeitete seine Eindrücke in dem 1924 veröffentlichten Roman „Der Zauberberg“. Ein Themenweg führt auf einer Länge von 2,8 Kilometern vom Waldhotel Davos (ehemaliges Waldsanatorium) auf 1600 Metern bis zur Schatzalp auf 1880 Metern zu den Schauplätzen des Romans. Zehn Tafeln zeigen unterwegs die Bezüge zu Thomas Manns Werk auf; so lernen Besucherinnen und Besucher unter anderem den Lieblingsplatz von Hans Castorp kennen, dem Protagonisten von Manns berühmtem Roman. Die Tour endet am Thomas-Mann-Platz auf der Schatzalp, der hinter dem Botanischen Garten Alpinum Schatzalp angelegt worden ist. Inmitten der Jugendstil-Architektur des Hotels Schatzalp lässt sich das Lebensgefühl der damaligen Zeit besonders gut nachvollziehen.
www.davos.ch/informieren/portrait-image/geschichten/thomas-mann-der-zauberberg

Holzgeissli auf dem Heidipfad. Bild: Swiss Tourism / Pizolbahnen AG / Kellermedia

Mit Johanna Spyris Heidi über Blumenwiesen springen, Graubünden
Das Städtchen Maienfeld als Schauplatz des Romans „Heidis Lehr- und Wanderjahre“ ist für Heidi-Fans ein Muss. Es befinden sich dort im Heidiland das 300-jährige Heidihaus und das Johanna-Spyri-Museum Heididorf. Johanna Spyri ließ sich von den hier lebenden Menschen und ihren Lebensweisen zu ihrem Roman inspirieren. Der Heidi-Rundweg mit einer Länge von 6,5 Kilometern führt vom Bahnhof Maienfeld durch die Gassen des historischen Städtchens vorbei an den Rebbergen bis zum Heididorf. Von dort geht es weiter zum Hotel Heidihof mit großer Aussichtsterrasse und zu einer alten Eiche, an der Besucherinnen und Besucher auf einer Wendeltreppe bis in die Baumkrone emporsteigen können. Eine weitere abwechslungsreiche Wanderung für Familien verläuft entlang des Heidipfads am Pizol. Los geht es an der Talstation in Bad Ragaz hinauf mit der Heidi-Gondel – auf dem Weg sorgen ein Barfußpfad, eine Kneipp-Anlage für Kinder und der Hängemattenwald für viel Spaß für Jung und Alt.
www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/heididorf
www.myswitzerland.com/de-de/reiseziele/heidiland
www.heididorf.ch/angebote/heidiweg

Quelle: Swiss Tourism

Erholsames Höhentraining: Ein nachhaltiger Urlaub in Südtirols einzigartiger Natur und Kultur

Gute Luft ist ein Lebenselixier: Seit Jahrhunderten ist die alpine Bergluft in Südtirol als Jungbrunnen bekannt, heute wird sie besonders von Spitzensportlern, Allergikern und Erholungssuchenden geschätzt. Denn wer hier spazieren geht, wandert oder radelt, genießt neben dem sagenhaften Alpenpanorama auch ein gesundheitsförderndes Höhentraining. „Wo die Luft dünner ist, wird der Organismus gefordert, er produziert dann mehr junge, leistungsfähige Blutkörperchen, die Sauerstoff in Zellen transportieren“, erklärt Prof. Dr. Christian Wiedermann von der Medizinischen Universität Innsbruck, der am Zentralkrankenhaus Bozen an einer Pilotstudie zur Klimatherapie in Sulden am Ortler beteiligt war. „Ein zweiwöchiger Wanderurlaub auf 1.900 Metern Höhe hatte nicht nur günstige Auswirkungen auf die typischen Blutfett-Risikofaktoren, sondern auch auf jene Botenstoffe, die bei Fettleibigkeit und Bewegungsmangel krank machen.“ Inzwischen wurden Sulden im Vinschgau sowie das Ahrntal im Naturpark Rieserferner Ahrn sogar als Südtirols erste Reinluftgebiete ausgezeichnet.

Im Reinluftgebiet Sulden genießen die Wanderer die klare Bergluft am Ortler. Foto: DJD / IDM Südtirol / Armin Terzer

Mobil ohne Auto

Damit die reine Luft, die Natur wie auch die authentische Kultur bewahrt werden, macht Südtirol immer mehr komfortable Angebote für nachhaltiges Reisen. Das beginnt mit einer klimafreundlichen Anreise per Bahn, die Kinder bis 14 Jahren in Begleitung von Eltern oder Großeltern ab München kostenlos mitnimmt. Vor Ort können die Urlauber ebenfalls auf das Auto verzichten und öffentliche Verkehrsmittel sowie zahlreiche Seilbahnen sogar kostenlos nutzen mit dem Südtirol Guest Pass, den viele Unterkünfte ihren Gästen gratis zur Verfügung stellen. Shuttlebusse und Bergbahnen bringen Aktivurlauber bis in den Herbst auf die Höhen und nehmen meist auch Fahrräder mit. Unter www.suedtirol.info sind alle Mobilitätsangebote zu finden, ebenso wie zertifizierte nachhaltige Gastbetriebe und Tourenplaner zum Wandern oder Radfahren.

Die traditionelle Kultur erleben

Ein sorgsamer Umgang mit den natürlichen Ressourcen ist für die alteingesessenen Ladiner selbstverständlich, die seit Jahrtausenden in den Tälern von Alta Badia im Herzen der Dolomiten leben. Mit der Initiative „Nos Ladins – Wir Ladiner“ können Urlauber diese uralten Traditionen miterleben: Einheimische laden die Besucher für ein paar Stunden ein, ihren Alltag, ihre Kultur und Bräuche zu teilen. Unvergessliche Erlebnisse versprechen etwa ein Tag auf dem Bauernhof, ein Besuch beim Imker, beim Forstarbeiter und Holzbildhauer oder eine Wanderung mit einem erfahrenen Bergführer und Naturfotografen, der seinen Gästen die schönsten Landschaftsmotive und Kameraperspektiven in der Südtiroler Bergwelt zeigt.

Quelle: DJD / IDM Südtirol

Eine bedeutende Reise durch das Erbe von Mensch und Natur

Die Grand Train Tour of Switzerland bringt Reisende nicht nur zu den schönsten Orten der Schweiz. Sie verbindet auch fünf der 13 UNESCO-Welterbestätten und lädt dazu ein, auf die Suche nach dem Erbe von Mensch und Natur in der Schweiz zu gehen. Das nächste UNESCO-Welterbe ist auf der Grand Train Tour of Switzerland immer nur eine Zugfahrt entfernt. Für die Welterbestätten, die nicht direkt auf der Strecke liegen, lohnt es sich natürlich auszusteigen.
www.unsererbe.ch

1400 Jahre Kulturgeschichte in St. Gallen
Der Stiftsbezirk St. Gallen findet seinen Ursprung im Jahre 612 und entwickelte sich in den kommenden Jahrzehnten zu einem der bedeutendsten geistigen Zentren im europäischen Abendland. Besonders imposant sind die Gebäude mitsamt der barocken Kathedrale. Doch vor allem der beeindruckende Bestand von original erhaltenen Handschriften macht diesen Ort so wertvoll und seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dieses Jahr feiert der Stiftsbezirk sein 30-jähriges Jubiläum als Welterbestätte. Nach einer Fahrt mit dem Voralpen-Express entlang des Zürcher Sees erreichen Bahnreisende ohne Umwege dieses Highlight der Grand Train Tour of Switzerland.
https://ourheritage.ch/stiftsbezirk-st-gallen
https://unterwegs.sob.ch/de/pages/voralpen-express

Beste Aussicht auf das UNESCO-Welterbe Lavaux
Beste Aussicht auf das UNESCO-Welterbe Lavaux haben Reisende auf dem Golden Pass Express. Die Grand Train Tour führt direkt entlang der Weinterrassen und bietet einen einzigartigen Ausblick auf 800 Hektar Rebfläche. Die Weinbaulandschaft in Lavaux ist ein herausragendes Beispiel für eine jahrhundertelange Interaktion zwischen Mensch und Umwelt auf sehr spezifische und produktive Weise. Seit dem 11. Jahrhundert wurden lokale Ressourcen optimiert und Weine von großem Wert hervorgebracht, die einen wichtigen Teil der lokalen Wirtschaft darstellen. Eingebettet in ein wunderschönes Panorama inmitten von Bergen und See ist dieser Streckenabschnitt der Grand Train Tour of Switzerland ein wahrer Genuss.
https://ourheritage.ch/lavaux-weinberg-terrassen
www.myswitzerland.com/de-de/re…

Cleverness erleben in Bellinzona
Ein herausragendes Beispiel für einen strategischen Verteidigungsbau ist die Festung von Bellinzona. Die Bauten wurden clever für die Alpenüberquerung positioniert und gehören heute zu den bemerkenswertesten Zeugnissen der mittelalterlichen Festungsarchitektur im Alpenraum. Die Festungsanlage ist seit dem Jahr 2000 UNESCO-Welterbe und liegt auf der Strecke des Gotthard Panorama Express. Dieser Streckenabschnitt ist eine historische Zeitreise, auf der beeindruckende Sehenswürdigkeiten und spezielle Inszenierungen zur Geschichte die Vergangenheit erlebbar machen.
https://ourheritage.ch/poi/bellinzona-pass
https://ourheritage.ch/artikel/die-festung-von-bellinzona
www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/gotthard-panorama-express/?gclid=EAIaIQobChMIscCCsbSQ_wIV2s3VCh2DWQCQEAAYASAAEgKM3_D_BwE

Klimawandel hautnah in den Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch
Dieses Welterbe gehört zu den spektakulärsten Hochgebirgslandschaften der Welt. Majestätische Berge, darunter Eiger, Mönch und Jungfrau, sowie der Grosse Aletschgletscher breiten sich auf 824 Quadratkilometern aus und bilden das Herz der Alpen. Die Region spielt eine wichtige Rolle in der europäischen Kunst, Literatur und dem alpinen Tourismus. Nicht zuletzt ist sie auch Abbild des voranschreitenden Klimawandels. Wer dieses Welterbe erleben möchte, fährt mit dem spektakulären Glacier Express nach Zermatt und von dort weiter auf den Aletschgletscher.
https://jungfraualetsch.ch

Alvra-Gliederzug auf dem Landwasserviadukt, Graubünden. Bild ©RhB – Andrea Badrutt

Infrastrukturelles Meisterwerk Rhätische Bahn
Nicht neben, sondern direkt auf einem UNESCO-Welterbe befinden sich Bahnreisende im Bernina Express der Rhätischen Bahn. Der Zug schlängelt sich einzigartig durch das Hochgebirge zwischen Thusis und Tirano in Italien. Um die vielen Schluchten, Felsbarrieren und Steigungen befahrbar zu machen, mussten innovative und spektakuläre Ideen her. So wurde die Strecke zum Meisterwerk der Ingenieurbaukunst. Harmonisch gliedert sich die Eisenbahnstrecke in die Gebirgslandschaft ein und bescherte der Rhätischen Bahn den Status als UNESCO-Welterbe. Fahrgäste erhalten während der Fahrt Informationen zu den Konstruktionen und können einen lohnenden Stopp im Bahnmuseum Albula in Bergün einlegen.
https://ourheritage.ch/rhatische-bahn-in-der-landschaft-albula-bernina
www.myswitzerland.com/de-de/erlebnisse/bernina-express/

Quelle: Schweiz Tourismus

Volle Action auf der Insel: Wer es aktiv und abwechslungsreich mag, ist in Sellin auf Rügen genau richtig

Den ganzen Tag am Strand liegen und den Abend gemächlich mit einem Essen abschließen – das ist schön und gut. Viele Menschen aber suchen im Urlaub neben Entspannung auch Action und Abwechslung. Die Insel Rügen mit dem schönen Seebad Sellin bietet dafür beste Voraussetzungen. Denn von Sportangeboten über Naturerlebnisse bis hin zu Veranstaltungen ist für Aktivitäten gesorgt. Besonders nahe liegt hier an der Ostsee der Wassersport. Sobald eine kleine oder auch steifere Brise weht, kann man die oft tollkühnen Manöver der Kiter und Surfer bewundern. Geübte gesellen sich dazu, Neulinge können vielerorts Kurse buchen. An windstillen Tagen paddelt es sich dann auf dem SUP-Board wunderbar an der Küste entlang. Die Bretter lassen sich direkt am Selliner Strand mieten.

Eine Runde Beach-Volleyball gefällig? Direkt an der traumschönen Seebrücke Sellin kann man sich austoben. Foto: DJD / www.seepark-sellin.de / appelmost.de

Von Wassersport bis Klettertouren

Seit Kurzem kann man sich zudem auf der Wasserski- und Wakeboard-Anlage in Zirkow austoben. Aber nicht nur Wasserratten kommen auf ihre Kosten – auch Radel-Fans können die Landschaft zwischen spektakulären Küstenansichten, stillen Wäldern und weiten Feldern aktiv entdecken. Idealer Ausgangspunkt ist hier etwa der Seepark Sellin, der mit seinen komfortablen Ferienwohnungen sowohl Paaren als auch Familien passende Unterkünfte bietet. In der in klassischer Bäderarchitektur erbauten Anlage gibt es einen Fahrradverleih, der unterschiedliche Bikes zur Verfügung stellt. Eine familiengerechte Tour führt beispielsweise um den Selliner See. Unterwegs bietet sich ein Halt am idyllischen Naturhafen Baaber Bollwerk an, von wo aus man sich mit der Fähre über die Having setzen lassen kann. Wer lieber wandert, folgt den Hochuferwegen im Nationalpark Jasmund und blickt von Aussichtspunkten wie dem Königstuhl weit über die Ostsee oder klettert in den Zickerschen Alpen der Halbinsel Mönchgut. Zudem können Sportbegeisterte über die Selliner Kurverwaltung an Kursen für Pilates, Yoga, Zumba und Co. teilnehmen.

Festspiele und Open-Air-Events

Bei so viel Aktivität darf die Kultur nicht zu kurz kommen. So sind die “Störtebeker Festspiele” in Ralswiek einer der größten Anziehungspunkte Rügens: Die diesjährige Piratenshow “Gotland unter Feuer” läuft vom 24. Juni bis 09. September 2023. Beim Selliner Open Air Sommer wiederum treten 2023 Stars wie Wincent Weiss, Silbermond und Silly auf. Gäste des Ferienparks können zu allen Events bequem mit dem Bus oder Shuttle fahren, mehr unter www.seepark-sellin.de. Hier finden sich auch spezielle Buchungsangebote und Vergünstigungen wie die kostenlose Nutzung der Schiffe der “Weißen Flotte” und der Bäderbahn sowie ermäßigter Eintritt in die turbulente “Ahoi! Bade- und Erlebniswelt”. Ganz klar: Auf der Insel kommt keine Langeweile auf.

Quelle: DJD / www.seepark-sellin.de

Spannende Zeitreise ins Mittelalter: Die Erlebnisburg Hohenwerfen begeistert Groß und Klein

Keine Frage, das Mittelalter fasziniert und begeistert die Menschen auch heute noch. So zählt die Erlebnisburg Hohenwerfen, die majestätisch auf einem Felsen über dem Salzachtal thront, zu Salzburgs beliebtesten Ausflugszielen für Familien. Wer die mächtigen Mauern der Burg, die bereits als Filmkulisse dienten, durchschreitet, taucht ein in eine völlig andere Welt.

Majestätisch thront die Erlebnisburg Hohenwerfen auf einem Felsen hoch über dem Salzachtal vor der malerischen Kulisse der Salzburger Gebirgslandschaft. Foto: DJD / Salzburger Burgen & Schlösser

Auf den Spuren von Hexen und Zauberern

Ein wahrer Besuchermagnet ist dabei eine Sonderausstellung, die sich dem Werfener Handwerker und Bandenführer Jakob Tischler oder Jakob Koller widmet, der als Zauberer Jackl sein Unwesen trieb. Auf insgesamt vier Ebenen im historischen Zeughaus der Burg Hohenwerfen können sich kleine und große Besucher mithilfe authentischer, bisweilen auch gruseliger Exponate, Multimedia-Installationen und lebensnahen Figuren auf die Spuren historischer und aktueller Hexenkulte begeben. Aber nicht nur ein spannender Ausflug in die sagenumwobenen Geschichten von Hexen und Zauberern lohnen einen Besuch der Burg, sondern bei geführten Rundgängen oder Sonderführungen gibt es so manch erstaunliches Detail zu bewundern. Manchmal plaudern historische Figuren sogar aus dem Nähkästchen. Größter Beliebtheit erfreuen sich auch die Flugvorführungen des historischen Landesfalkenhofes, die auf der Burg jeden Tag stattfinden. Menschen aus aller Welt besuchen die Burg, um die spektakulären Flugmanöver von Falke, Adler, Bussard und Co. aus nächster Nähe zu betrachten. Im Internet unter www.burg-hohenwerfen.at können sich Mittelalterfreunde bei einem kostenlosen virtuellen 360-Grad-Rundgang schon einmal von zu Hause aus Appetit für die reale Burgtour holen. Sie führt vom furchteinflößenden Kerkerverlies bis hinauf in den Glockenturm mit einem atemberaubenden Panoramablick über die Salzburger Gebirgslandschaft. Für Kinder gibt es einen speziellen Audioguide und ein Rätselheft, um die Burg zu erkunden.

Erlebnisse für die ganze Familie

Auch 2023 bietet die Erlebnisburg ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Bei den mythischen Nächten können die Gäste an der Tafel des Burggrafen Platz nehmen, beim mittelalterlichen Treiben Handwerkern und Gauklern über die Schulter blicken oder beim Schaufechten Kampfkunst von anno dazumal bestaunen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch die spektakulären Flugvorführungen von Falke, Adler, Bussard und Co. Die ausgebildeten Falkner und das Falknereimuseum bieten Einblicke in ein uraltes Handwerk, das heute nur noch an wenigen Orten authentisch gelebt wird. In nur 30 Minuten ist die Burg Hohenwerfen mit dem Auto von der Stadt Salzburg aus zu erreichen. Möglich ist aber auch die Anreise mit Bus und Bahn.

Quelle: DJD / Salzburger Burgen & Schlösser

« Ältere Beiträge