Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Odenwald

Den Kraftort Natur aktiv erleben – Ferienregion Odenwald: Auf Rad- und Wanderfans warten tolle Qualitätstouren

Tief durchatmen und neue Landschaften erkunden: Aktivurlaub im eigenen Land ist gefragt – und damit Regionen, die viel Platz zum Bewegen und Erleben bieten. Dazu gehört ohne Frage auch der Odenwald. Fernab des Massentourismus kann man hier durch bunte Laubwälder und romantische Schluchten streifen sowie geheimnisumwobene Burgen und schmucke Fachwerkstädte entdecken. Erholungssuchende finden in der fahrrad- und wanderfreundlichen Ferienregion vielfältige Tourenmöglichkeiten – unter www.tg-odenwald.de werden sie vorgestellt.

Aussichtspunkt Gickelfelsen: Bei einer Wanderung entlang des Neckarsteigs können sich Ausflügler auf herrliche Ausblicke in die Natur freuen. Foto: djd / Touristikgemeinschaft Odenwald / Barbara Wagner

Radtour quer durch das „Madonnenländchen“

Religiöser Zeitgeschichte kommt man auf dem Odenwald-Madonnen-Radweg nach, von Tauberbischofsheim durch die Mittelgebirgslandschaften des Naturparks Neckartal-Odenwald bis in die Domstadt Speyer. Der mit drei Sternen zertifizierte Landesfernweg bietet auf 174 Kilometern Länge zahlreiche Highlights wie die romantische Fachwerkstadt Walldürn mit der barocken Basilika zum Heiligen Blut oder das schmucke Buchen, wo ein Abstecher zur Tropfsteinhöhle in Buchen-Eberstadt mit ihren Millionen Jahren alten Tropfsteingebilden lockt. Und immer wieder stößt man unterwegs auf Bildstöcke, Kreuze und Heiligenfiguren. Auf der Strecke geht es über die Trasse einer ehemaligen Schmalspurbahn und das malerische Mosbach ins Neckartal. Über die Festspielgemeinde Zwingenberg bringt die Route Ausflügler zu weiteren Höhepunkten, wie der alten Staufer- und Reichsstadt Eberbach, der Vierburgenstadt Neckarsteinach, dem romantischen Heidelberg und der malerischen Rheinebene.

Zehn Jahre Qualitätswanderweg Neckarsteig

Wanderfreunde wiederum können sich mit dem Neckarsteig auf ein richtiges Wanderschmankerl freuen. In den neun empfohlenen Etappen führt die Route – mit zahlreichen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten – vorrangig durch den Naturpark Neckartal-Odenwald vom romantischen Heidelberg bis nach Bad Wimpfen. Auf dem durchgehend markierten Weg können Wanderer in der Margaretenschlucht einen der höchsten Wasserfälle Deutschlands bestaunen oder die Burg Guttenberg mit der Deutschen Greifenwarte kennenlernen. Der vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ zertifizierte Steig feiert 2022 sein zehnjähriges Bestehen mit vielen Aktionen und Wanderveranstaltungen. Seit der Eröffnung wurde er stetig weiterentwickelt. Waldsofas und Künstlerbänke wurden aufgestellt und Sehenswürdigkeiten mit informativen QR-Codes ausgestattet. So hat man den Reiseführer anhand seines Smartphones immer in der Tasche. Da es auf den einzelnen Etappen genügend Einkehrmöglichkeiten gibt, können sich Wanderer auf kulinarische Spezialitäten wie Grünkern oder Wildgerichte freuen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Mehr Infos und Bilder: https://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/freibad-fuerth
Onride-Video der blau-gelben Riesenrutsche im Freibad Fürth im Ordenwald. Die offene Rutsche ist 52,45 Meter lang und startet aus einer Starthöhe von 5,13 Metern. Die Rutsche bietet einen typischen Achter-Verlauf mit sanften Richtungswechseln und mündet per Sofa-Auslauf ins große Freizeit- und Erlebnisbecken des Freibades Fürth im Odenwald.

Waldschwimmbad Lorsch – Breitrutsche Onride

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Onride-Video der Breitrutsche / Wellenrutsche im Familien- und Freizeitbad Waldschwimmbad Lorsch. Das Freibad in der Klosterstadt ist beliebter Treffpunkt für Freibad-Freunde aus und um Lorsch. Auch Besucher aus dem angrenzenden Odenwald sind regelmäßig in dem hessischen Schwimmbad am Waldrand anzutreffen.

Mehr Infos und Bilder zum Waldschwimmbad Lorsch gibt es unter http://www.rutscherlebnis.de/schwimmbadverzeichnis/show/waldschwimmbad-lorsch/

 

Stöbern, Staunen, Schlemmen: Diese Volks- und Straßenfeste in Hessen bieten beste Unterhaltung

Das Frühstück im Riesenrad ist eine der besonderen Attraktionen auf dem Wiesenmarkt in Erbach. Foto: djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt a.M./Odenwald Tourismus GmbH

Das Frühstück im Riesenrad ist eine der besonderen Attraktionen auf dem Wiesenmarkt in Erbach.
Foto: djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt a.M./Odenwald Tourismus GmbH

Feste soll man feiern, wie sie fallen – und die großen überregional bekannten Veranstaltungen sollte man auf keinen Fall verpassen, denn sie haben oft eine lange Tradition und bieten ein abwechslungsreiches Programm. Wer es turbulent liebt, kann sich beispielsweise auf diese Festivitäten in Hessen freuen:

Wiesenmarkt in Erbach
Am 21. Juli startet der Erbacher Wiesenmarkt – das größte Volksfest in Südhessen. Etwa 80 Schausteller- und Gastronomiebetriebe und durchschnittlich vierzehn Fahr- und Schaugeschäfte sorgen dafür, dass das Vergnügen nicht zu kurz kommt. Vom 44 Meter hohen Riesenrad lässt sich das gesamte Marktgelände überblicken. Eine besondere Attraktion ist das „Frühstück im Riesenrad“, das immer am ersten Wiesenmarkt-Sonntag stattfindet. In der Mitte der Gondeln werden Tischplatten eingehängt, auf denen das Frühstück serviert wird. Auch der Festumzug, das zweitägige Reit- und Springturnier und zwei Feuerwerke gehören zu den Höhepunkten der Veranstaltung.

Offenbacher Lichterfest
Zum Lichterfest am 12. August erstrahlt der Büsingpark von Offenbach im Glanz von 70.000 kunstvoll arrangierten Windlichtern. Musikalisch wird der Park mit einem Crossover-Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt in Szene gesetzt. Im Park herrscht Picknickatmosphäre – je nach Belieben wird auf Decken oder Stühlen das Konzert verfolgt und zu selbstgemachten Köstlichkeiten oder Speisen der umliegenden Gastronomie „diniert“.

Usinger Laurentiusmarkt
Der Usinger Laurentiusmarkt vom 08. bis 11. September schafft eine Verbindung zwischen Landwirten und Verbrauchern. Rund um das stattliche Fest- und Bierzelt gruppieren sich auf dem Neuen Marktplatz diverse Fahrgeschäfte, Mandelröstereien, Los- und Schießbuden – auch das traditionelle Riesenrad darf nicht fehlen. Mit über 50 Ausstellern, rund 500 Tieren, der großen Bezirkspferdeschau und dem anschließenden Showprogramm im Parcour gibt es viel zu entdecken. Zum feierlichen Anlass pendelt ein historischer Dampfzug zwischen Frankfurt und Usingen, der die Gäste zum fröhlichen Markttreiben bringt.

Kalter Markt in Ortenberg
Der Begriff „Kalter Markt“ stammt aus dem Mittelalter und bezeichnete damals einen Pferdemarkt. In Ortenberg wird das Volksfest seit dem 13. Jahrhundert stets Ende Oktober gefeiert und damals wie heute gehört eine Pferdeshow zum Programm. Von gerittenen Quadrillen bis hin zum Kutschen-Geschicklichkeitsfahren kommen Pferdefans am 31. Oktober auf ihre Kosten. Darüber hinaus warten über 400 Krammarkt-Stände auf die Besucher, dazu ein großer Vergnügungspark, eine informative Leistungsschau, eine große Fahrzeugausstellung im Freigelände sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm im Festzelt.

Karussells und Kulinarik

Heiteres Treiben herrscht beim Darmstädter Heinerfest vom 29. Juni bis 3. Juli. Wenn sich da dem einem oder anderen der Kopf dreht, liegt es aber nicht unbedingt am Besuch des Weindorfs auf der Schlossbastion oder am geselligen Beisammensein im großen Biergarten. Auch die vielen spektakulären Fahrgeschäfte, Karussells und ein Riesenrad sorgen für eine gewisse Leichtigkeit im Kopf. Während der Festtage ist in der ganzen Stadt Musik zu hören: Bands aus Darmstadt, der Region und den Partnerstädten sowie internationale Tänzer und Tänzerinnen präsentieren auf neun Live-Bühnen ein mitreißendes Musikprogramm.

Quelle: djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt a.M./Odenwald Tourismus GmbH

Werbung

[amazon_link asins=’3831322929,3834211095,3831319588,3831320969′ template=’ProductGrid‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’78f4eb96-451b-11e7-ab80-ed82f49c285b‘]

 

Unterwegs im Odenwald und Spessart – Radeln und Wandern: Die Mittelgebirge zeigen sich märchenhaft und geheimnisvoll

Eine Wanderung durch das sanfte Bergland des Odenwaldes macht Menschen und Vierbeinern Spaß. Foto: djd / Odenwald Tourismus GmbH

Eine Wanderung durch das sanfte Bergland des Odenwaldes macht Menschen und Vierbeinern Spaß.
Foto: djd / Odenwald Tourismus GmbH

Weitläufig, geheimnisvoll und an vielen Stellen naturbelassen erstreckt sich links und rechts des Mains das größte zusammenhängende Laubmischwaldgebiet Deutschlands: Odenwald und Spessart bilden geologisch und naturräumlich eine Einheit innerhalb des sogenannten südwestdeutschen Schichtstufenlandes. Doch für Besucher präsentiert sich die Region in erster Linie als eine märchenhafte Landschaft aus einem schier unendlichen grünen Laubdach, tief eingeschnittenen Tälern, trutzigen Burgen und malerischen Fachwerk-Orten. Ob beim Wandern oder Radfahren – in dieser wildromantischen Gegend gibt es eine Menge zu entdecken.

Die Geheimnisse des Odenwalds entdecken

Bei einer Wanderung auf dem knapp 140 Kilometer langen Alemannenweg erfährt man beispielsweise, warum die Römer im Felsenmeer eine Riesensäule hinterlassen haben oder ob es das Geisterheer an der Ruine Rodenstein wirklich gibt. Der vom Deutschen Wanderverband ausgezeichnete Rundwanderweg beginnt und endet an der Einhardsbasilika in Steinbach bei Michelstadt. Die abwechslungsreichen Tagestouren von 19 bis 24 Kilometer Länge führen auf gut begehbaren Wegen durch das sanfte Bergland des Odenwaldes, durch blühende Streuobstwiesen, zu sagenumwobenen Burgruinen und idyllischen Parkanlagen. Informationen zu den einzelnen Etappen und den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt es unter www.alemannenweg.de.

Drei-Länder-Rad-Event vom 31. Juli bis zum 2. August

Auf über 200 Kilometern führt der sogenannte 3-Länder-Radweg durch den hessischen, bayerischen und badischen Odenwald. Mal gemütlich, mal sportlich verläuft die Tour entlang romantischer Flüsse oder auf den Höhen mit beeindruckenden Fernsichten. Wer gerne in ambitionierter Gesellschaft mit rund 300 Gleichgesinnten unterwegs ist, kann sich unter www.tourismus-odenwald.de zum Drei-Länder-Rad-Event vom 31. Juli bis zum 2. August anmelden. Die Tour beginnt und endet in Obernburg. In diesem Jahr steht die Rad-Veranstaltung unter dem Motto „Odenwald kulinarisch“.

Märchenhafter Spessart

Auch die weiten Spessart-Wälder sind ein Paradies für Aktivurlauber. Mountainbiker beispielsweise können zwischen 19 miteinander verknüpften Touren auswählen, die insgesamt 560 Kilometer und 12.000 Höhenmeter umfassen. Für Wanderer bietet sich der vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderweg Spessartbogen an, der einen etwa 90 Kilometer langen Bogen von Langenselbold nach Schlüchtern schlägt. Er kann in beide Richtungen in vier bis sechs Etappen erwandert werden. Ergänzt wird das Premiumwander-Angebot von sechs Tages-Rundtouren, den Spessartfährten. Informationen zu den Aktivitäten im Spessart findet man unter www.spessartbiken.de und www.spessartbogen.de.

Vom Wald und seinen Geheimnissen: die Märchen der Gebrüder Grimm

Der Wald und seine Geheimnisse spielen auch in zahlreichen Märchen der Gebrüder Grimm eine wichtige Rolle – sei es bei Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen. Die Brüder Grimm Festspiele in Hanau interpretieren auch in diesem Jahr wieder die schönsten Geschichten als spannende Aufführungen für die Hanauer Festspielbühne. Vom 12. Mai bis 30. Juli können sich die Zuschauer im überdachten Amphitheater auf ein buntes Programm aus Musical, Schauspiel, Konzerten und vielem mehr freuen. Fünf Stücke, darunter das beliebte Familienstück „Frau Holle“, stehen in dieser Saison auf dem Spielplan. Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter www.frankfurtticket.de. Weitere Informationen findet man unter www.festspiele.hanau.de.

Quelle: djd / Odenwald Tourismus GmbH

Werbung

[amazon_link asins=’3956542207,3899536606,3897059452,3898594297,3829741294,3795603390,3850263541,3956892542′ template=’ProductGrid‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’755d4067-0746-11e7-aeb5-737b551cb93b‘]

 

© 2022 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑