Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Aktivreisen (Seite 2 von 2)

Die Geheimnisse der Kräuter: Altes Wissen bei einem kurzweiligen Kräuterwochenende kennenlernen

Um die richtigen Kräuter zu finden, zu erkennen und zu verarbeiten, braucht es etwas Erfahrung, die Interessierte sich zum Beispiel bei einem Kräuterwochenende aneignen können. Foto: djd/Jagdhof Klein Heilig Kreuz

Um die richtigen Kräuter zu finden, zu erkennen und zu verarbeiten, braucht es etwas Erfahrung, die Interessierte sich zum Beispiel bei einem Kräuterwochenende aneignen können. Foto: djd/Jagdhof Klein Heilig Kreuz

Ein bekanntes Sprichwort sagt: Gegen alles ist ein Kraut gewachsen. Und tatsächlich werden altbewährte Hausmittel gerade wieder neu entdeckt. Schließlich können sie in Form von Ölen, Tinkturen, Tees, Bädern oder einem Wickel viele Alltagsbeschwerden lindern. Um die passenden Kräuter zu finden, wird aber auch ein wenig Kräuterwissen benötigt, das sich Interessierte beispielsweise bei einem Kräuterwochenende aneignen können.

Kräuterwissen ganz leicht

Zwischen Rhön und Vogelsberg begegnen Spaziergänger und Wanderer eine Vielzahl von Kräutern, Wurzeln und Beeren am Wegesrand. Das Kräuterwochenende wird in regelmäßigen Abständen im Hotel Jagdhof Klein Heilig Kreuz für Interessierte Kräuterliebhaber und Neulinge angeboten. Dabei führt Anja Seipel die Teilnehmer auf eine Kräuterexkursion und zeigt, wie man die Schätze in der freien Natur nicht nur erkennt, sondern auch sammelt und verarbeitet. Danach werden abhängig von der Jahreszeit unterschiedliche Kräuterrezepte für den Hausgebrauch ausführlich erklärt.

Hausmittel selber kreieren

In der Bauernstube gibt es in Verbindung mit dem Kräuterwissen-Kurs auch ein regionales Drei-Gänge-Menü, und zwar am Freitagabend. Der nächste Tag startet mit einem reichhaltigen Frühstück. Anschließend findet eine Kräuterwanderung durch den Wald statt und in die umliegenden Wiesen und Felder, um das Kräuterwissen zu vertiefen. Das Hotel liegt direkt am Waldrand. In der Naturapotheke treffen sich dann alle nach einer Vesper wieder, wo mit den gesammelten Kräutern, Früchten und Wurzeln eigene Tinkturen und Salben hergestellt werden. Den Höhepunkt bildet ein dreigängiges Wildkräutermenü. Auch das große Frühstücksbuffet am Sonntag ist beim Kräuterwochenende mit inbegriffen. Die Preise für das Wochenende beginnen bei 175 Euro pro Person je Doppelzimmer.

Umfangreiches Entspannungsangebot

Der Jagdhof Klein Heilig Kreuz bietet mit seinen vier Einzelzimmern und 41 Doppelzimmern, dem lauschigen Biergarten sowie der Liegewiese den passenden Rahmen für einen Ausflug durch den Kräutergarten. Dank des hauseigenen Kneippbeckens kommen müde Füße schneller wieder in Gang. Und wer sich am Sonntag zusätzlich entspannen möchte, kann sich eine erholsame Massage gönnen.

Quelle: djd/Jagdhof Klein Heilig Kreuz

Den Weinsüden erkunden: Vielfältige Urlaubsmöglichkeiten rund um Heilbronn

Weinerlebnistouren sind eine gute Möglichkeit, um mehr über den Rebensaft und die Region zu erfahren. Foto: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Weinerlebnistouren sind eine gute Möglichkeit, um mehr über den Rebensaft und die Region zu erfahren. Foto: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Weinkenner wissen: In Baden-Württemberg befindet sich die größte Rotweinregion in ganz Deutschland. Das „HeilbronnerLand“ erstreckt sich über das Neckartal bis hin ins Weinsberger Tal und durchkreuzt dabei Lauffen, Gundelsheim und Zabergäu. Die Landschaft bietet hier viele Möglichkeiten für individuelle Entdeckungen, ob zu Fuß oder mit dem Rad. Wer nicht genug von dem Rebensaft bekommen kann, sollte sich unbedingt im zentralen Mittelpunkt des Weinsüdens aufhalten.

Im Weinsüden besteht zum Beispiel die Möglichkeit, den Urlaub auf einem Winzerhof zu verbringen. Naturliebhaber kommen voll auf ihre Kosten, da direkt auf dem Hof übernachtet wird. Auf diese Weise sind die Urlauber nicht nur ganz nah am Geschehen, sondern haben auch die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Weinanbaus zu blicken. Zugleich können sie bei der Ernte mithelfen. Die Weinliebhaber sind also hautnah dabei, wenn die Reben zu edlen Tropfen verarbeitet werden. Selbstverständlich umfasst der Aufenthalt auf dem Winzerhof auch Führungen, die Einblicke in den Betrieb geben. Darüber hinaus können die Gäste an Weinwanderungen teilnehmen und den Rebensaft bei einer Weinprobe testen.

Hier dreht sich alles um den Wein

Der Weinsüden rund um Heilbronn (wein-süden.de) bietet noch viel mehr Sehenswertes. Weinfreunde gehen hier am besten mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour. Die Routen können individuell geplant werden und führen entweder durch hügelige Berg- und Weingebiete oder entlang idyllischer Flüsse. Wer sich für die umliegenden Städte interessiert, sollte einen Ausflug nach Bad Wimpfen oder Heilbronn starten. Hier gibt es viele Burgen, Weingüter und Besenwirtschaften zu entdecken. Der Weinsüden im „HeilbronnerLand“ bietet somit eine bunte Mischung aus rustikalen Traditionen und attraktiven Urlaubsmöglichkeiten. So können sich Besucher beispielsweise überlegen, ob sie lieber mit dem Planwagen, auf einem Esel oder mit dem Segway die Region erkunden möchten.
Quelle: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Wiedersehen mit dem Hermannsdenkmal

Natur, Historie und Wellness im Teutoburger Wald erleben

Erholung im "Teuto": Die Urlaubsregion Teutoburger Wald bietet eine reizvolle Mischung aus Natur, Historie, Kultur und Wellness. Foto: djd/Teutoburger Wald

Erholung im „Teuto“: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald bietet eine reizvolle Mischung aus Natur, Historie, Kultur und Wellness. Foto: djd/Teutoburger Wald

Es gibt wohl fast niemanden, der das Hermannsdenkmal in der Ferienregion Teutoburger Wald nicht kennt. Bis heute gehört ein Ausflug zu dem 50 Meter großen Monument zum Programm etlicher Klassenfahrten. Doch dies ist nicht alles, was der „Teuto“ zu bieten hat: In der Urlaubsregion findet man eine interessante Mischung aus Historie, unberührter Natur und zahlreichen Wellnessangeboten. Und auch ein Wiedersehen mit dem großen Hermannsdenkmal darf nicht fehlen.

Sport in der Natur

Der Teutoburger Wald hat vor allem für sportlich aktive Menschen eine ganze Menge zu bieten. Die Natur lässt sich besonders gut mit dem Fahrrad, dem Mountainbike, dem Pedelec oder wandernd erkunden. Beliebt ist auch das Geocaching, eine Art moderner Schnitzeljagd, bei dem man viele neue Orte und spannende Verstecke kennenlernen kann. Die Urlaubsregion bietet jedoch auch für diejenigen viel, die sich eher für historische und kulturelle Ereignisse interessieren. Egal, ob bei einem verlängerten Wochenende oder in längeren Ferien, unter teutoburgerwald.de/premium findet man jede Menge Ideen und Tipps für Ausflüge und Erholung.

Etwas für die Gesundheit tun

Im Teutoburger Wald werden Erholung, Wellness und Gesundheit großgeschrieben. Hierbei spielen vor allem Naturheilmittel wie beispielsweise die Sole eine zentrale Rolle. Es gibt Gradierwerke, an denen ein Mikroklima fast wie am Meer herrscht. Wer Stress- und Erschöpfungszuständen vorbeugen oder entgegenwirken möchte, auf den warten im Teutoburger Wald zahlreiche Angebote. Die Bewegung an der frischen Luft trägt zusätzlich zur Entspannung bei und fördert die Gesundheit. Besonders bietet es sich an, den Teuto mit dem Fahrrad zu erkunden. In der neuen Radwanderkarte werden 27 abwechslungsreiche Routen vorgestellt.

Urlaubsspaß für jeden

Im Teutoburger Wald finden auch Wanderlustige zahlreiche Möglichkeiten. Die Hermannshöhen gehören beispielsweise zu den „Top Trails of Germany“ und zählen damit zu den beliebtesten und schönsten Wanderwegen in ganz Deutschland. Auf dieser Wanderroute sind Eggeweg und Hermannsweg verknüpft. Zu den Qualitätswanderwegen der Umgebung zählen weitere Strecken wie der Hansaweg oder der Viadukt-Wanderweg. Ein spezieller Tipp: Das „Klima-Wandern“ bietet ein besonders intensives Naturerlebnis, da es überraschende und vor allem auch gesunde Reize setzt. Egal, ob ein entspanntes Wellnesswochenende zu zweit, ein Wanderurlaub oder Familienurlaub mit Fahrrädern: Der Teutoburger Wald ist eine Urlaubsregion, die verschiedene Urlaubswünsche erfüllen kann.

Quelle: djd/Teutoburger Wald

Neuere Beiträge »

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑